Eschershausen (fba). Am kommenden Wochenende müssen die Raabestädter zweimal zu Hause an die Tische und erhoffen sich den letzten fehlenden Punkt zu gewinnen. Dies erscheint eine sehr schwere Aufgabe zu werden, da die Hinspiele in Hemmingen-Westerfeld und Badenstedt beide klar mit 3:9 verloren gingen (in Badenstedt ohne Schway).

Beide Mannschaften spielen selbst noch um den Relegationsplatz für den Aufstieg zur Verbandliga und werden sicherlich alles daransetzen, in Eschershausen als Sieger von den Tischen zu gehen.

Die 1. Begegnung findet am Samstag, dem 6.4. um 13.00 Uhr in der Sporthalle statt. Die Eschershäuser müssen zunächst gegen den SC Hemmingen-Westerfeld II (26:6-Punkte 3. Platz) antreten, die wahrscheinlich mit folgendem Team antreten werden. Gottschlich, Paul, Ceylan, Schimetzek, Schütze, Gottschlich, Claus und Vogl.

Das 2. Spiel folgt am Sonntag, dem 7.4. um 12.00 Uhr gegen den Badenstedter SC (26:4-Punkte 2. Platz). Die Gäste, die aus der Verbandsliga kommen, wollen in diese Klasse zurück und werden wohl mit der stärksten Mannschaft antreten (Petri, Neubert, Weber (?), Bartels, Salim und Lahrring – evtl. auch mit Kroß).

In beiden Spielen gehen die Gäste als Favoriten an die Tische und werden voraussichtlich auf folgende Heimmannschaft mit Heise, Schway, Mendyk, Blume, Spendrin und Fenz treffen. Für beiden Begegnungen wünscht sich das Mendyk-Team eine gute Heimkulisse, um vielleicht doch eine kleine Überraschung zu schaffen und vorzeitig den Klassenerhalt zu sichern.