Stadtoldendorf (kp). Am Ende war es ein verdienter Sieg vom Lehrter SC im Oberligaspiel gegen den TV 87. Die Homburgstädter kamen vor eigenem Publikum zwar gut ins Spiel, gingen früh in Führung, vergaben jedoch in der Folge immer wieder beste Torchancen und ließen hinten zu viele Fehler zu. Bereits zur Halbzeit lag Stadtoldendorf dann mit drei Toren (13:16) im Rückstand.

In der zweiten Halbzeit zeigte Stadtoldendorf zwar über einige Phasen wieder eine kämpferische Leistung, doch der Lehrter SC wollte sich diesen Auswärtssieg nicht mehr nehmen lassen. Spätestens mit einer roten Karte gegen den TV 87 in der 59. Minute schien dann die Niederlage besiegelt gewesen zu sein. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 26 zu 30 aus Stadtoldendorfer Sicht.

Die ganze Videozusammenfassung folgt.

Stimme zum Spiel von Dominik Niemeyer

„Wir sind heute relativ gut ins Spiel gekommen, konnten dann aber leider nicht mehr das umsetzen, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen hatten. Wir haben gravierenden Nachholbedarf bei den Basics, die einfach nicht umgesetzt werden. In der zweiten Halbzeit konnten wir die Abwehr nicht mehr so konstant stellen, wie wir es zuvor im Training besprochen haben. Wir haben eine höhere Erwartungshaltung an gewisse Neuzugänge, die momentan nicht erfüllt wird, das muss man klar so sagen. Vielleicht ist das zu dem Zeitpunkt auch noch normal, aber irgendwann müssen wir auch erwarten können, dass gewisse Basics umgesetzt werden. Phasenweise haben wir es ganz gut gelöst. Das reicht aber nicht, um in der Oberliga eine wichtige Rolle zu spielen. Momentan ist das eher Abstiegskampf.“