Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 31.10.2020
Werbung
Samstag, 18. April 2020 12:05 Uhr

Handball Oberliga: Niemeyer beendet Tanz mit Eimantas Grimuta Handball Oberliga: Niemeyer beendet Tanz mit Eimantas Grimuta

Stadtoldendorf (red). Nach mehreren Monaten des Nachfragens in Bezug einer Entscheidung vom Kreisläufer und dem Wunsch einer erneuten Fristaufschiebung seitens Eimantas Grimuta bis Ende April (wir berichteten), wurde jetzt von TV87-Trainer Dominik Niemeyer endgültig die Reißleine gezogen: „Ich habe Eimantas Grimuta gestern Abend mitgeteilt, dass der Verein nicht mehr mit ihm plant und wir dahingehend keine Gespräche mehr mit ihm führen werden. Unabhängig vom Ausgang der Entscheidung des Verbandes, in Bezug auf die noch ausstehende Abstiegsregelung der 3. Liga“.

In die Entscheidung über den Verbleib beim Oberligisten TV87 Stadtoldendorf, sollte u.a. die noch ausstehende Abstiegsregelung der 3. Liga von Grimutas Seite aus mit einfließen. Der momentan auf einem Abstiegsplatz stehende Drittligist „TS Hannover Burgwedel“ ist abhängig von der Entscheidung des Verbandes in Bezug auf den Klassenerhalt und wäre für Grimuta eine mögliche Option, jedoch für den jungen Litauer auch noch nicht fest.

„Eimantas kann jetzt weiterhin in Ruhe seine Entscheidung treffen, die Option TV87 ist jedoch von unserer Seite aus für die neue Saison erloschen. Wir sind keine Notlösung für fehlgeschlagene Ausrichtungen, sondern ein Oberligaverein, der weiterhin einen erfolgreichen, planbaren und klaren Weg gehen möchte. Grimuta hat uns in den letzten zwei Jahren verstärkt und sich auch sportlich gut weiterentwickelt. Eine offizielle Verabschiedung, beim ersten Heimspiel in der Rumbruchshölle, ist aus traditioneller und sportlicher Sicht dennoch vorgesehen. Ich wünsche Eimantas Grimuta alles Gute für seine sportliche Zukunft, hoffe, dass er sein Potenzial in seinem neuen Verein weiterhin ausschöpft und bedanke mich für zwei gute, sowie im positiven Sinne „unterhaltsame Jahre“ mit ihm“, führt Niemeyer abschließend fort.

Neben Neuzugang „Kreisläufer Andreas Gödecke“ vom Oberligisten VFL Hameln, hat Niemeyer bereits Gespräche mit einem Ersatz für Grimuta aufgenommen. Andreas Gödecke und der Neuzugang sollen gemeinsam die Lücke „Grimuta“ schließen. Der neue Kreisläufer und Innenblock wird möglicherweise schon in den nächsten Tagen vorgestellt.

Foto: TV87 Stadtoldendorf

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang