Höxter (TKu). Unter dem Motto „Wir sind so bunt wie das Leben“ fand am vergangenen Sonntag nach fünfjähriger Pause endlich wieder die Seniorenmesse in Höxter statt. Etwa 40 Aussteller präsentierten sich von 10 bis 17 Uhr auf etwa 2000 Quadratmetern in der Residenz-Stadthalle in Höxter in der Wallstraße 15. Um 10 Uhr eröffnete Seniorensprecher Manfred Jouliet von der Seniorengemeinschaft Höxter e.V. offiziell die Messe. Die Messe verzeichnete in diesem Jahr mehrere Hundert Besucherinnen und Besucher. Besonders positiv wurde die erstmalige Durchführung der Messe im Frühling statt im Herbst aufgenommen. Die Seniorenmesse sprach nicht nur Senioren an, sondern Menschen aus allen Generationen, insbesondere auch Angehörige von älteren und pflegebedürftigen Menschen. Was bewegt Menschen im Alter, was sind ihre Sorgen oder ihre Bedarfe? Dieser Frage gingen die Bürger für Höxter nach, die mit ihrer neuen ersten Vorsitzenden, Martina Werdehausen, einen Stand in der Stadthalle besetzt hatten, um mit den Menschen und besonders mit den älteren Menschen ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung war eine „Informations- und Mitmachmesse“, die sämtliche Themenbereiche rund um das Alter und das menschliche Wohlbefinden im Kreis Höxter umfasste. Zahlreiche Akteure des Senioren- und Gesundheitswesens präsentierten sich auf der Messe. Viele regionale und überregionale Aussteller boten zahlreiche kostenlose Tests, Mitmachaktionen und qualifizierte Informationen an ihren Ständen an. Die Themen „Vereinbarkeit von Pflege und Beruf“, „Im Alter zu Hause wohnen bleiben“, „Aktiv im Alter“, „Demenz – Hilfe und Pflege“ sowie „Pflegeausbildung“ stießen auf großes Interesse. Besonders das Thema Pflegeausbildung zog Menschen an, die in einen Pflegeberuf einsteigen möchten und sich vor Ort genauer informieren konnten. Auch Vertreter aus Politik und Verwaltung, wie Landrat Michael Stickeln und Bürgermeister Daniel Hartmann, besuchten die Messe und zeigten Interesse an den Angeboten. Die Veranstaltung endete um 17:00 Uhr. Seniorensprecher Manfred Jouliet und sein Vorstandsteam, bestehend aus Hans-Ulrich Zayc (Schatzmeister), Martina Handermann (Schriftführerin) sowie den Beisitzern Herbert Degen und Edith Kanand zeigten sich zufrieden mit der ersten Messe, die nach fünfjähriger Pause, hauptsächlich bedingt durch Corona, in etwas kleinerem Rahmen wieder in der Stadthalle gestartet ist.

Fotos: Simone Kube