Holzminden (red). Mitte Mai durften Bürgermeister Christian Belke und das Sensoria Team gleich drei Generationen an Nachfahren von Dr. Wilhelm Haarmann kennenlernen. Zu Besuch in der Vanille Pop-Up Ausstellung war der Ur-Enkel Heinrich Steude. Begleitet wurde er von seinem Sohn Andreas und Enkelin Emma, die aus den USA angereist waren. Mit einem umfangreichen Wissen zu seinem bekannten Vorfahren konnte Herr Steude interessante Anekdoten aus der Vergangenheit berichten. So teilte er unter anderem Erinnerungen von seiner herrschaftlichen Großmutter Luise Schröder, der Tochter von Dr. Wilhelm Haarmann.

Neben den persönlichen Geschichten brachte Herr Steude auch historische Dokumente der Familie Haarmann mit. Bürgermeister Christian Belke bekam eine Original-Einladung zum 100-jährigen Bestehen der Baugewerkschule, heute HAWK Holzminden, sowie Auszüge aus dem persönlichen Tagebuch von Dr. Wilhelm Haarmann überreicht. Anschließend konnte das Sensoria Team noch einen Ausblick auf das Haus der Düfte und Aromen geben. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die Bedeutung von Dr. Wilhelm Haarmann gelegt und die Anfänge der Duft- und Aromenindustrie, die einen Teil der interaktiven Ausstellung bilden.

„Wir haben bis Anfang des Jahres gar nicht richtig realisiert, was für eine Bedeutung unser Vorfahre auf einen gesamten Industriezweig hat“, berichtet Andreas Steude. „Meine Tochter ist zufällig auf einen Artikel zum Jubiläum gestoßen, dadurch wurde unser Interesse für das Thema erst so richtig geweckt“, erzählt der Nachfahre weiter. Daraus wurde nun ein spannender Ausflug in die Geschichte der Familie und somit auch ein Rückblick auf 150 Jahre Vanillin aus Holzminden. Die Steudes werden wohl nicht das letzte Mal in Holzminden gewesen sein, gerade weil die Neugier auf Sensoria groß ist.

„Wir freuen uns, jetzt auch zu dieser Gründerfamilie einen Kontakt zu haben, das macht die Geschichten rund um Dr. Wilhelm Haarmann lebendig“, freut sich Ann-Kathrin Otte. Übrigens studiert Emma Steude auch Chemie und hat scheinbar das Forscher-Gen von ihrem Ur-Ur-Ur-Großvater geerbt! Man darf gespannt bleiben. Alle, die jetzt neugierig geworden sind auf die historischen Anfänge, können ab dem 28. September in Sensoria in die Geschichte von Haarmann & Reimer und Dragoco eintauchen.

Foto: Stadtmarketing Holzminden GmbH