Dassel (red). Einmal ins Leben der Römer und Germanen eintauchen, – das war das Ziel des Workshops, zu dem kürzlich Pädagogen aus dem Museumspark Kalkriese zu Besuch in die 5. Klassen der PG kamen. Viel Gelächter rief es hervor, als die Schüler und Schülerinnen in die Kleidung der damaligen Zeit schlüpften. Das germanische Ehepaar in seiner doch eher schlichten Kleidung hob sich deutlich von der eleganten Römerin ab, der von einer Sklavin in ihr feines Gewand geholfen wurde. Anstrengend wurde es für den römischen Soldaten, der ein ganzes Kettenhemd tragen musste, was ihn sichtlich in die Knie gehen ließ. Anstrengen musste sich dann aber auch der Rest der Klasse, denn es wurde zum Exerzieren aufgerufen.

Die Marschordnung im vollen Lauf über das Sportfeld zu halten, war gar nicht so einfach. Da geriet so mancher aus der Puste. Und gar in Reihenformationen einen Speer zu werfen, sorgte für großes Durcheinander. Aber nach mehreren Versuchen gelang es dann doch, in Reihen vorzurücken. Am Ende des Tages dankte großer Applaus den Gästen aus Kalkriese, weil sie so lebendig das Wissen über das Zusammenleben der beiden Völker vermittelt hatten.

Foto: PGS Dassel