Weserbergland (rus). „Dies ist ein Novum für die Region“, so betitelte Dirk Brüninghaus, Geschäftsführer der Brauerei Allersheim den gelungenen Start im Holzmindener TV-Studio: Am Sonntagabend startete die Auftaktshow des neuen lokalen TV-Senders wsr.tv auf YouTube mit großem Besucherzuspruch. Hochkarätig besetzt war die erste Live-Sendung mit Holzmindens Bürgermeister Christian Belke, Daniel Hartmann, dem Bürgermeister von Höxter sowie dem Geschäftsführer der Brauerei Allersheim, Dirk Brüninghaus. Moderiert wurde die Sendung von Lorena Wiedenbruch und Kai Pöhl - beide sind bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil unseres regionalen Online-Nachrichtennetzwerkes rund um die Weser-Ith News, Holzminden News und Höxter News.

In ihren Videobeiträgen entführten die beiden Moderatoren jeweils zu den Themen „Innenstadt Holzminden – Leerstand als Chance?“ sowie „Landesgartenschau Höxter 2023“. Christian Belke verriet dabei, dass die Stadt Holzminden inzwischen zwei Konzepte auf den Weg gebracht hat, um potenzielle Neuansiedlungen zu unterstützen und die Innenstadt neu zu denken, während Daniel Hartmann bei einem Rundgang durch Höxter spannende Einblicke in den Fortschritt der Planungen zur Landesgartenschau im nächsten Jahr gab. Brauerei-Geschäftsführer Dirk Brüninghaus berichtete daneben über das anstehende Allersheimer Brauereifest und verriet auch, dass das diesmalige Spezialbier zum Brauereifest wieder eine Whiskey-Note haben wird.

Über 100 Teilnehmer nahmen im Anschluss beim ersten Quiz mit unserem Quizmaster Philipp Kokot teil, der mit seinen Fragen viel Wissen aus den Städten Holzminden und Höxter abfragte. Die glücklichen Gewinner konnten sich über Freikarten für das Brauereifest, einen Werbegutschein des Werbekreises Holzminden und sogar über eine Dauerkarte für die Landesgartenschau Höxter freuen.

Wer die Auftaktshow verpasst hat, kann sie nachträglich abrufen

Über 2.400 Aufrufe erhielt die Auftaktshow von Sonntagabend, die in voller Länge und mit allen Beiträgen auf der Website des Senders unter wsr.tv auch noch nachträglich abrufbar ist. Zum Anfang sind wöchentlich drei Sendungen mit wechselnden Themen geplant, donnerstags soll es eine Live-Nachrichtensendung geben. Starten wird das Ganze in der ersten Maiwoche auf wsr.tv sowie auf dem YouTube-Kanal von wsr.tv – abonnieren lohnt sich, um nichts zu verpassen. Vor und hinter den Kulissen wirkt ein großes Team mit und wir freuen uns auf die Zukunft!

Foto: wsr.tv