Landkreis Holzminden (red). Die HAWK-Absolventin Sujin Kim hat den mit 3.000 Euro dotierten BKV-Preis für junges Kunsthandwerk gewonnen. Beworben hatten sich 88 Einreichungen aus 13 Ländern. Die gebürtige Koeranerin reichte ihre Masterarbeit an der Hildesheimer Fakultät Gestaltung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen ein. Ihre prämierte Broschenserie mit dem Titel „The Moment“ ist eine Kombination aus Seide, Walnussholz, Silber und Neusilber. 

Sujin Kim hat in ihrer Arbeit ihre persönlichen Erfahrungen während der Coronavirus-Krise verarbeitet: „Einsamkeit hat verschiedene Gesichter. Es hängt von der eigenen Wahl ab, welches Gesicht mir die Einsamkeit zeigt. Meine einsamen Momente drücke ich in Form von Schmuck aus und möchte durch ihn mit Anderen über die ganz eigene Einsamkeit kommunizieren. Denn sie kann dadurch zu einem echt positiven Gefühl werden.“ Prof. Melanie Isverding und der Schmuckdesigner Sham Patwardhan-Joshi haben die Arbeit betreut. 

Die Jury begründet die Entscheidung wie folgt: „Es sind Kästchen, die aussehen wie tragbare Kinos – viereckig, tief. Resonanzräume eingefasst in Holz, in die man gerne fallen oder auch mit dem Blick eintauchen würde und dabei durch ein Guckloch das dahinter Versteckte entdecken kann. Mit Sticktechniken aus ihrer Heimat Korea bringt Sujin Kim Farben zum Leuchten: flauschig, lebendig wachsen Seidenfäden wie organisches Material aus dem Raum dem Licht entgegen: Feuer, Asche, Kohle oder Variationen von Gelb, Himmelgletscherblau. Miniaturskulpturen, mit denen man sich sofort ins Private zurückziehen möchte. Sie schreibt, die Auseinandersetzung mit dem Gefühl von Einsamkeit hat sie zu diesen Formen gebracht. Was für ein Glück.“ 

Sujin Kim studierte von 2012 bis 2017 in der Fachrichtung Gerät und Design an der Hongik University Seoul in Korea und von 2018 bis 2021 an der HAWK an der Fakultät Gestaltung. Der 2006 erstmals ausgelobte BKV-Preis für Junges Kunsthandwerk fand in diesem Jahr zum sechzehnten Mal statt. Zusätzlich zum Preisgeld nimmt der Bayerische Kunstgewerbeverein (BKV), der den Preis auslobt, die Arbeit in den Katalog der Preisträgerinnen und Preisträger auf. Außerdem erhält Sujin Kim für drei Jahre eine kostenlose Mitgliedschaft im Verein. Die Arbeiten der insgesamt drei Preisträgerinnen und Preisträger, der beiden Belobigungen und der 18 Finalistinnen und Finalisten stellt der BKV im Anschluss vom 08. April bis zum 07. Mai 2022 in seiner Galerie und von 06. bis 10. Juli 2022 auf der IHM Internationalen Handwerksmesse aus. 

Foto: HAWK