Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 30.09.2020
Werbung
Dienstag, 08. September 2020 09:46 Uhr

Bewegung in der Kindertagespflegelandschaft im Landkreis Holzminden: Neue Betreuungsplätze durch Tagesmütter und -väter in angemieteten Räumen Bewegung in der Kindertagespflegelandschaft im Landkreis Holzminden: Neue Betreuungsplätze durch Tagesmütter

Landkreis Holzminden (red). Es ist wirklich spannend, was sich in der letzten Zeit für Initiativen für den schnellen und familienfreundlichen Ausbau von Betreuungsplätzen über den ganzen Landkreis gegründet haben. Gemeindevertreter, Bürgermeister, Pastöre, oder Tagespflegepersonen selbst haben erkannt, dass die Betreuung in der Kindertagespflege verlässlich und pädagogisch sinnvoll ist und vergleichsweise schnell und unkompliziert eingerichtet werden kann.

Acht sogenannte Großtagespflegestellen, in denen acht bis zehn Kinder von 0 bis 3 Jahren zeitgleich von zwei bis drei Tagespflegepersonen betreut werden können, gibt es nun schon seit vielen Jahren in Bodenwerder (2), Heinsen, Heyen, Holzminden, Ottenstein und in Stadtoldendorf (2).

In Heinade und Holzminden gibt es zusätzlich das Angebot „Kindertagespflege in anderen Räumen“ mit nur einer Tagesmutter für maximal 5 Kinder zur gleichen Zeit.

Für Eltern und Kinder, die diese Betreuungs-Settings genutzt haben, waren die familiäre Atmosphäre, die Ruhe in kleinen, überschaubaren Gruppen und die intensive Zeit der Tagespflegeperson für die Kinder die besonders hervorgehobenen Vorteile.

Neue Großtagespflegestellen sind in Planung oder schon fast fertiggestellt.

Das „Zwergenland“ in Dohnsen wartet täglich darauf, die durch Gemeinde-Landkreis- und Niedersachsen-Mittel umgebauten und kindgerecht renovierten Räume beziehen zu können. Die angemeldeten Kinder konnten sich gegenseitig und die Tagesmütter schon im Außenbereich und der Turnhalle kennenlernen. Da die Großtagespflegestelle in Heyen zur Kita umfunktioniert wurde, war es für die Eltern der U-3-Kinder, die den zugesagten Platz nicht bekommen konnten, ein Segen, dass der Bürgermeister aus Halle schnell und beherzt agiert hat.

Die Fertigstellung der geplanten Großtagespflegestelle im Denkmal-geschützten ev. Gemeindehaus in Hehlen, direkt neben dem Kindergarten Weserstrolche, wird von Eltern und Kindern auch herbei gesehnt. Die große Anzahl der Kinder über drei Jahren brachte es mit sich, dass im Moment keine Unter-3-Jährigen aufgenommen werden können. Zwei Tagespflegepersonen stehen bereit und freuen sich auf den Einstieg in die Betreuung der kleinen Hehlener. Durch die räumliche Nähe und geplante Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen in der Kita wäre ein leichter Übergang von der U-3 – zur Ü-3-Betreuung gewährleistet. Handwerker stehen in den Startlöchern. Sobald das „Go“ vom Landkreis kommt, wird losgelegt.

Erste Renovierungsarbeiten im Dorfgemeinschaftshaus in Derental zeigen an, dass sich auch hier etwas tut. Nur durch eine Tür vom Kindergarten Löwenmäulchen getrennt, werden hier zwei Räume für die Betreuung von bis zu 5 Kindern unter 3 Jahren hergerichtet. Die zukünftige Tagesmutter konnte den Qualifizierungskurs aufgrund der Corona-Pandemie nicht -wie geplant -im Sommer 2020 abschließen. Aber zum März 2021 wird der Aufnahme der ersten Tageskinder in die dann neuen, kindgerecht umgestalteten Räume nichts mehr im Wege stehen. Auch in Derental ist es für (berufstätige) Eltern wichtig, dass dieser Schritt vollzogen wird, damit die jüngsten Mitbürger im Wohnort betreut werden können.

Bewegung gibt es zudem in der schon seit 7 Jahren bestehenden Großtagespflegestelle Rasselbande in Holzminden. Durch einen Wechsel der Betreuungspersonen wird das zeitliche Angebot deutlich ausgedehnt. Ab dem 01.11.2020 wird die Betreuung von 7:00 bis 15:00 Uhr möglich sein. Eine Anmeldung von zukünftigen kleinen Rasselbanden-Mitgliedern ist noch möglich.

Weitere Planungen zur Einrichtung einer Großtagespflegestelle gibt es in Delligsen, Eschershausen, Negenborn und Polle.

Da die bereits vor 1 ½ Jahren bezogenen Räume unter dem Dach des Seniorenheims in Delligsen wegen der Corona-Pandemie nicht mehr für die Kindertagespflege genutzt werden können, möchten die Tagesmütter gern neue Räume beziehen. Im Moment arbeitet eine Tagesmutter mit „ihren“ Tageskindern in ihren privaten Räumen. Durch den Zusammenschluss mit einer anderen Tagesmutter könnten fünf weitere Kinder die flexible und individuelle Betreuung nutzen.

Der Zusammenschluss von einer neuen mit einer schon aktiven Tagesmutter in Eschershausen wird die zeitnahe Eröffnung der Großtagespflegestelle Krümelkiste in Eschershausen mit 10 Plätzen für Kinder unter 3 Jahren mit sich bringen.

Ähnlich sieht es in Polle aus, wo eine Tagesmutter in einem gekauften Wohnhaus mit einer Freundin zusammen die Großtagespflege Weserwikinger einrichten möchte. Der Start kann im nächsten Frühjahr erwartet werden.

Das Verwirklichen der Pläne in Negenborn eine Großtagespflegestelle zu eröffnen könnte noch zeitnäher geschehen. Qualifizierte Tagesmütter stehen bereit, Räume sind in Aussicht.

Neben den Kindertagespflegestellen in angemieteten Räumen, gibt im Landkreis Holzminden viele Tagesmütter und –väter, die in ihren privaten Räumen Betreuung anbieten. Diese Betreuungsangebote zeichnen sich durch eine oft noch größere Flexibilität und professionelle familiennahe Betreuung aus. Dies

Bei allen Aktivitäten, die sich auf die Kindertagespflege im Landkreis Holzminden beziehen, ist der Verein Kinderbetreuung Holzminden e.V. erster Ansprechpartner. Er ist zuständig, die Einhaltung von Standards zu gewährleisten, Kontakte zu knüpfen, die Geeignetheit der potenziellen Tagespflegepersonen zu überprüfen. Bei den Bemühungen, einen passgenauen Ausbau von Betreuungsplätzen in Kindertagespflege voranzutreiben, wird manchmal Hilfe benötigt. So werden für die Kindertagespflege in Delligsen und in Eschershausen dringend geeignete, ebenerdige Räume gesucht. Vielleicht hat ein*e Leser*in dieses Artikels eine Idee…!?  Bitte melden!

Eltern, die Ihre Kinder voranmelden oder sich zu Elternbeiträgen und anderen Themen beraten lassen möchten, sind bei den Mitarbeiterinnen des Vereins auch richtig. Ein Blick in die Homepage www.kinderbetreuung-holzminden.de oder ein Anruf unter 05531 5545 wird Fragen beantworten.

Foto: Kinderbetreuung Holzminden

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang