Freitag, 10.04.2020
Werbung
Freitag, 16. August 2019 19:55 Uhr

VR-Bank in Südniedersachsen eG bleibt Hauptsponsor des TV87 VR-Bank in Südniedersachsen eG bleibt Hauptsponsor des TV87

Kreis Holzminden (kp). Eine gute Nachricht für die Handballabteilung des TV 87 Stadtoldendorf: Die VR-Bank in Südniedersachsen eG bleibt für zwei weitere Jahre der Hauptsponsor. „Wir freuen uns riesig, dass der Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert wurde“, sagt Volker Gnioth, Geschäftsführer der Stadtoldendorfer Sportmarketing GmbH. Man freue sich, auch weiterhin auf einen solch starken Partner zählen zu können. Gemeinsam soll nun in der Oberliga an die vergangenen, sehr erfolgreichen zwei Jahre angeknüpft werden.

Mit der Vertragsverlängerung habe man ein „Signal setzen“ wollen, fügt Folkert Groeneveld, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank in Südniedersachsen eG, hinzu. Die nächste Saison werde nicht einfach, sagt er. Doch die Unterstützung sei da, auch wenn mit der kommenden Oberliga-Saison deutlich schwerere Aufgaben auf die Mannschaft warten. „Es soll zeigen, dass wir die nächsten zwei Jahre Planungssicherheit geben, auch wenn es vielleicht nicht ganz so laufen und die Siege ausbleiben sollten“, so der Vorstandsvorsitzende.

Die VR-Bank in Südniedersachsen eG sehe sich in der Verantwortung, den regionalen Breitensport zu fördern. Der Turnverein Stadtoldendorf von 1887 biete mit seinen 800 Mitgliedern ein solches „breites Fundament“. Zudem sei die Handballabteilung ein Leuchtturm, was den sportlichen Erfolg im Landkreis Holzminden betreffe. „Der TV 87 hat eine Strahlkraft über den Landkreis hinaus“, fasste Dirk Papenberg, Marketingverantwortlicher, zusammen.

TV87 als „Underdog 24“

Am 8. September startet der TV 87 „Handball – Die Erste“ in die Oberliga-Saison. Los geht es mit einem Heimspiel. Volker Gnioth hofft auf eine „proppenvolle“ Rumbruchshalle. Den Slogan für die neue Saison hat der Geschäftsführer der Stadtoldendorfer Sportmarketing GmbH bereits im Rahmen der Vertragsunterzeichnung bekannt gegeben. „Underdog 24“ soll er heißen. „Die 24 steht für die Punkte, die wir in der nächsten Saison brauchen, um den Klassenerhalt zu schaffen“, sagt Volker Gnioth. Damit steht das Ziel für die kommende Saison fest.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite