Bevern (r). Seit 2014 gibt es (fast) alljährlich „Slam das Schloss!“ den Poetry Slam im Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern. Was bisher allen wortgewandten Schülerinnen und Schülern der Region vorbehalten war, ist in diesem Jahr erstmals offen für alle: ein exklusiver und intensiver dreitägiger Workshop mit Profi-Poetry Slammer Tobias Kunze von MACHT WORTE! – dem hannoverschen Poetry Slam. Gemeinsam mit seinem Kollegen Richard Schuster gibt er wertvolle Tipps und kreative Anregungen, vermittelt unschätzbares Erfahrungswissen in Sachen Live-Performance und Präsentation auf der Bühne. Denn als Abschluss und Höhepunkt des Workshops heißt es auch 2019 am Sonntag, 26.5. um 19 Uhr in der Schlosskapelle: „Slam das Schloss!“

Die bewährte Kooperation zwischen dem Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern und den weiterführenden Schulen in Holzminden greift in diesem Jahr erstmals einen Trend auf, der in den Slam-Metropolen wie z.B. Hannover schon länger bewährte Praxis ist: Begeisterte und Berufene allen Alters ans Mikro zu rufen. Mirja Waitze (Campe-Gymnasium Holzminden), Simone Brümmer (Oberschule Holzminden), Friederike Thimm (Internat Sollling), Frank Hischer (Georg-von-Langen-Schule/Berufsbildende Schulen Holzminden) und Kulturreferentin Dr. Katja Drews rufen darum jetzt nicht nur die Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren zur Anmeldung für einen der begehrten 18 Workshop-Plätze auf, sondern auch all diejenigen aus der Region, die nicht mehr die Schulbank drücken. Wer also immer schon einmal wissen wollte, wie Poetry Slam funktioniert und wie man die eigene Kreativität so richtig rauslässt, sollte sich schnell bewerben.

Der Workshop findet in diesem Jahr direkt im inspirierenden Weserrenaissance Schloss Bevern am Freitag, den 24.5. (14-19 Uhr), Samstag, den 25.5. (11:30-16 Uhr) und Sonntag, den 26.5. (11:30-15 Uhr) statt. Um 19 Uhr heißt es dann ultimativ „Vorhang auf“ für die frischgebackenen Poetry Slammerinnen  und Slammer. Wie bei allen Poetry Slams ist auch hier die Vorgabe, innerhalb von sieben Minuten  einen eigenen Text vorzutragen. Ob gerappt, gedichtet oder free style, ob komisch oder tiefgründig, es ist alles erlaubt, was sich Worten, Mimik oder Gesten ausdrücken lässt. Das Publikum entscheidet und zugleich gilt: „respect the poet“. Wie immer bei SLAM DAS SCHLOSS gibt es hier nämlich wirklich nur Gewinner.

Anmelden zum Workshop können sich interessierte Poetry Slam-Aktivisten noch bis zum 4. Mai 2019. Das Anmeldeformular gibt’s  zum Download auf www.schloss-bevern.de (Veranstaltungen/SLAM DAS SCHLOSS).

Weitere Infos zu Anmeldung und Teilnahme: www.schloss-bevern.de

Foto: P. Drews, Landkreis Holzminden