Kreis Holzminden (r). Seit 4.000 Jahren faszinieren Glasperlen Menschen in aller Welt als Schmuck, Tauschobjekt, Geldersatz oder Gebetshilfe. Auch heute noch sind Glasperlen als Schmuck aktueller denn je. In einem Kurs der Kreisvolkshochschule Holzminden am Freitag, den 15. März 2019 von 18.30 bis 21.00 Uhr und am Samstag, den 16. März von 10.00 bis 17.00 Uhr lernen die Teilnehmenden an komplett eingerichteten Arbeitsplätzen, Glasperlen selbst herzustellen. Neben der Praxis erfahren sie in verschiedenen Theorieteilen vieles zum Material Glas, dem Umgang mit dem Glasperlenbrenner, der Geschichte der Glasperlen und einiges mehr. In der Praxis erlernen die Kursteilnehmenden unter individueller Betreuung zunächst die Herstellung einfacher Grundperlen. Anschließend werden in weiteren Arbeitsschritten geformte Perlen hergestellt sowie die Verzierung durch Punkte und Linien erprobt. In einem weiteren Arbeitsschritt werden Kombinationen von Mustern und die Umsetzung von eigenen Ideen demonstriert und geübt. 

Außer etwas handwerklichem Geschick und einer ruhigen Hand benötigen die Teilnehmenden aus Sicherheitsgründen Kleidung aus Naturmaterial (am besten Jeans, kein Polyester) und festes Schuhwerk. Offene, lange Haare müssen während der praktischen Arbeit zusammengebunden werden. Eine komplette Werkstattausstattung, die benötigten Werkzeuge und Arbeitsmaterialen werden im Kurs zur Verfügung gestellt. Die Nutzungsgebühr für Geräte und Werkzeuge (z.B. Gasbrenner) ist im Kurspreis enthalten.

Anmeldungen für den Kurs nimmt die Geschäftsstelle der KVHS Holzminden noch bis zum 7. März unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder auch über die Homepage www.kvhs-holzminden.de sowie direkt in der Geschäftsstelle der KVHS entgegen. Weitere Informationen unter Telefon 0 55 31/707-394.

Foto: Christin Barthelmie