Donnerstag, 11. Oktober 2018 11:22 Uhr

Delligser Reiter können auf einen erfolgreichen 1. Reitertag zurückblicken Delligser Reiter können auf einen erfolgreichen 1. Reitertag zurückblicken

Delligsen (st). Am vergangenen Samstag, den 06. Oktober, richteten die Reiter des Reit- und Fahrvereins Delligsen und Umgebung e.V. den 1. Reitertag auf ihrer Anlage aus. Unter den kritischen Augen des Holzminder Richters, Artur Rauth, stellten die Reiter in verschiedenen Prüfungen ihre Pferde vor.

Den Beginn des Reitertages sollten die Springreiter machen. In zwei spannenden Springen der Schwierigkeitsklasse E (Einsteiger), konnte der Delligser Reitverein viele Reiterinnen der Umgebung begrüßen, die den Parcours von Frank Haumersen bestreiten wollten. So gingen die Siege der beiden Prüfungen zum einen an Daniela Höfel und ihre Stute „Blaze“ aus Freden im Standard-Spring-Wettbewerb und zum anderen an Hannah Schulz mit ihrem Reitpony „Tellos Crazy Dance“ aus Gronau im Stilspring-Wettbewerb. Belohnt wurden sie mit Gutscheinen für eine osteopathische Behandlung von „Osteopathie für Hund& Pferd“ bei Isabell Friede aus Delligsen und Blumensträußen von Ruth’s Blumenbinderei.

Im weiteren Verlauf des Turniertages sollte man zunächst dem Springsport treu bleiben, so dass ein Springreiter-WB und ein Reiterwettbewerb mit zwei Sprüngen folgten. Auch der Sieg im Springreiter-WB blieb in der Umgebung bei Paula Kohlenberg und „Barney“, die den Richter mit ihrer Vorstellung überzeugen konnten.

In dem anschließenden Führzügel-Wettbewerb, wobei es darum geht Reitanfängern den Start ins Turnierleben zu ermöglichen, wurden die Reiter und Reiterinnen von ihren Pferdeführern durch die Prüfung geführt. Hierbei sollten die Teilnehmer dem Richter zeigen, dass sie sich in den Gangarten Schritt und Trab sicher auf ihrem Pferd halten können, einen sicheren Sitz haben und bereits auf ihren Partner Pferd über die verschiedenen Hilfen einwirken können. Auch hier ging der Sieg an Familie Schulz, sodass sich Jule Schulz für den Alfelder Reitverein durchsetzen konnte.

Die Delligser Starterinnen in diesem Wettbewerb konnten dagegen nicht nur mit ihrer Leistung, sondern auch mit ihren Kostümen überzeugen, die beim Führzügelwettbewerb mit verlangt wurden. So belegten Amy Lee Albrecht mit ihrem Schulpony „Jette“ und Lena Talea Lorenz mit ihrem Pony „Stöpsel“ die Plätze zwei und drei im Ehrenpreis für das schönste Kostüm. Die Nase vorn hatte hierbei jedoch einer der männlichen Teilnehmer, Rafael Grande vom Reitverein Coppengrave hatte sein Pony Scarlett und sich nicht nur gesattelt sondern auch als Feuerwehrmann und –pony verkleidet, was ihn zum Sieg im Ehrenpreis führte.

Die anschließende E-Dressur, wurde als nennungsstärkste Prüfung des Turniertages von der Allianz Versicherung Anna Götter aus Alfeld gesponsert, die sich insbesondere auf Versicherungen rund um die Tierwelt spezialisiert hat. Anneke Mira Gnuschke und ihre Stute Calinka konnten sich gegen die starke Konkurrenz mit einer Wertnote von 7,7 den Sieg sichern und sich über den Ehrenpreis, der von Anna Götter überreicht wurde freuen. Auch die Starterinnen aus dem benachbarten Reitverein Alfeld konnten hier gleich mehrfach überzeugen, sodass diese mit Tiana Bienert, Gina Thormann und Julia Oschmann drei Reiterinnen unter den Platzierten unterbringen konnten.

Fotos: st

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite