Bodenwerder (hk). Trotz der diesjährigen Trockenheit und Dürre des heißen Sommers und der Bedenken, dass das Feuerwerk möglicherweise nicht stattfinden könnte, war Norddeutschlands größtes musikalisches Höhenfeuerwerk ein voller Erfolg.

Bei schönstem Wetter zog es am Samstag zahlreiche Besucher aus der Umgebung zum 66. Lichterfest nach Bodenwerder. Das attraktive, vielseitige Programm begeisterte Klein und Groß und sorgte für gute Stimmung.

Die NDR1 Disco, Schrotti, die Einmannkapelle und das Münchhausen-Musical sorgten für eine hervorragende Stimmung und brachten die Menge zum Tanzen. Wer sich sportlich betätigen wollte, hatte die Chance an einem Zumba Kurs zum Mitmachen teilzunehmen.

Aber auch den jungen Besuchern des Lichterfestes wurde nicht langweilig. Für den gewissen Spaßfaktor sorgten Programmpunkte wie Kinderschminken, Riesenseifenblasen und ein Kinderspielpark mit Klettertürmen, einem Bungee-Trampolin, einer Hüpfburg, einer Rollrutsche und Riesenlaufbällen.

Die Wasserskiakrobaten, sowie Trampolinspringer lieferten eine unglaublich, atemberaubende Show ab und versetzen die Besucher in Staunen. Der Baron von Münchhausen überzeugte und verbreitete gute Laune.

Absoluter Höhepunkt der Veranstaltung war das Höhenfeuerwerk nach Einbruch der Dunkelheit, das trotz der Trockenheit stattfinden konnte. Aber auch die Lasershow war ein absoluter Erfolg. Die Burning Bridge ließ die Weserbrücke erleuchten und die Zuschauer staunen. Die ausgelassene Stimmung wurde bei der After-Show-Party mit NDR1 Disco fortgesetzt. Eröffnet wurde das Spektakel durch eine Gruppe von Fackelschwimmern, die in einer Reihe mit Fackeln in der Hand die Weser erleuchteten.

Foto: hk