Buchhagen (r). Zur Eröffnung der Veranstaltungssaison im zweiten Halbjahr hat Kaleidoskop e.V. ein Duo in die Mühle eingeladen, das perfekt zu einem lauschigen Sommerabend im späten August passen müsste.

Der Gitarrist Hein Brüggen und der Geiger Thomas Frenser verstanden sich sofort, als sie das erste Mal miteinander musizierten. Kein Wunder, denn beide verbindet ihre Liebe zu Jazz und Klassik. Thomas Frenser ist Absolvent der Essener Folkwangschule und hatte schon sehr früh große Swing–Geiger wie Helmut Zacharias, Schnuckenack Reinhardt und Stéphane Grapelli als Vorbilder. Hein Brüggen ist seit vielen Jahren eine Begriff in der Gitarrenszene. Als Sologitarrist begeistert er in seinen Konzerten seine Zuhörer, indem er barocke Kompositionen, Werke großer spanischer Komponisten und kammermusikalischen Jazz miteinander verbindet.

Das Repertoire von Magic Strings umfasst Musikstücke unterschiedlichster Stilrichtungen, vorwiegend aus den Bereichen Swing und Latin. Hierzu zählen auch Kompositionen des legendären „King of Swing“ Count Basie, Musical Songs von George Gershwin, Lateinamerikanisches von Antonio Carlos Jobim, Evergreens von Richard Rogers, sowie Filmmusik des großen Henri Mancini.

Der musikalische Dialog zwischen Gitarre und Geige führt zu ungewohnten und interessanten Klangmustern. Nicht aufwändige Orchestrierung, sondern raffinierte, auf das Wesentliche reduzierte Arrangements, die für Improvisationen viel Freiraum lassen, prägen das Spiel dieses außergewöhnlichen Instrumentalduos. Musiker und Zuhörer gelangen immer wieder zu unerwarteten Höreindrücken, wenn sich miteinander verwebende Melodien zu neuen musikalischen Gedanken entwickeln.

Nun muss also nur noch das Wetter mitspielen, denn dann kann dem Konzert tatsächlich VOR den ehrwürdigen Sandsteinmauern der KulturMühle gelauscht werden. Sollte es doch regnen findet die Sommerserenade wie gewohnt im Saal oder Café statt. Für Getränke und Snacks ist wie immer gesorgt. Das Konzert beginnt um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), der Eintritt beträgt 15 Euro, ermäßigt 12 Euro, und Karten können wie immer auf der Website www.buchhagen.org oder auch telefonisch unter 05533 9752029 reserviert werden.

Foto: privat