Golmbach (red). Die Galeristin Hannelore Utermöhle kann auf ein nunmehr 20-jähriges Bestehen ihrer Galerie XIX zurückblicken. Anlass genug, am 15. Oktober eine besondere Ausstellung zu eröffnen. Mit den beiden renommierten Künstlern Armin Weinbrenner und Bodo W. Klös werden zwei gegensätzliche Kunstrichtungen präsentiert.

Mit beiden Künstlern verbindet die Golmbacher Galeristin eine jahrelange Zusammenarbeit. Der Münsteraner Künstler, Armin Weinbrenner, wird am 15. Oktober um 11:30 Uhr die Ausstellung gemeinsam mit Frau Utermöhle eröffnen, welche dann bis zum 3. Dezember zu den regulären Öffnungszeiten besichtigt werden kann. Abschließend wird unter Anwesenheit des Künstlers Bodo W. Klös die Ausstellung am 3. Dezember im Rahmen einer Finissage offiziell beendet.

Ab 15:30 Uhr lädt die Galerie XIX zu Kaffee, Glühwein und Gebäck ein. Der Künstler Bodo W. Klös wird anschaulich über die Drucktechnik, seine Kunst und Bücher informieren.