Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 24. Juli 2024 Mediadaten Fankurve
Anzeige
Anzeige

Berlin/Bevern (red). Burkhard Dörrier, seit 2020 Bürgermeister der Gemeinde Bevern, nahm heute gemeinsam mit vierzehn anderen ausgewählten liberalen Bürgermeistern aus ganz Deutschland an einem Austausch mit Christian Lindner und dem FDP-Präsidium in Berlin teil. Auch bis dorthin hat sich offensichtlich herumgesprochen, dass die Freien Demokraten im Landkreis Holzminden seit Jahren weit über dem Landesdurchschnitt eine treue Anhängerschaft haben. Gemeinsam mit Christian Lindner, Christian Dürr, Wolfgang Kubicki und weiteren Präsidiumsmitgliedern erfolgte ein Gespräch über die aktuelle politische Lage, die bevorstehenden Landtagswahlen in Bayern und Hessen und Themen wie ÖPNV, Mobilität, Kommunalfinanzen sowie Energie. Auch die drohende Überlastung der Kommunen bei der Unterbringung und Versorgung von Asylbewerbern wurde breit erörtert.

Trotz der ernsten Themen fand der zweieinhalbstündige Austausch in entspannter Atmosphäre im Hans-Dietrich-Genscher-Haus in Berlin-Mitte statt. „Ich habe mich sehr geehrt gefühlt, an dieser Runde mit Christian Lindner und dem Präsidium teilzunehmen. Daran sieht man, dass auch in Berlin gesehen wird, dass gerade die ehrenamtliche Arbeit vor Ort, wichtig für die Partei ist. Auch der Austausch mit den anderen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aus ganz Deutschland war eine wertvolle Erfahrung und wir wollen diesen künftig untereinander fortsetzen. Ich hoffe, ich habe dabei auch wichtige Impulse für meine Arbeit hier in unserem Landkreis mitnehmen können“, so Burkhard Dörrier vor seiner Abfahrt zurück ins Weserbergland.

Foto: Sander/FDP

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/win/eckfeld/Symrise_Premium_2024_03_04.gif#joomlaImage://local-images/win/eckfeld/Symrise_Premium_2024_03_04.gif?width=295&height=255