Holzminden (red). Bildung ist unsere wichtigste Ressource. Sie legt die Basis für gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe – und für digitale Souveränität. Schulen haben auch in diesem Bereich die Aufgabe, Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen, durch den Aufbau von Wissen und Kompetenzen sollen ihnen Türen in diese Zukunft geöffnet werden. Die "Bildung in der digitalen Welt" neben dem "Lernen mit digitalen Medien" und dem "Lernen über digitale Medien" gewinnt hierbei zunehmend an Bedeutung. 

Die CDU Kreistagsfraktion Holminden lädt zu einer Veranstaltung mit dem Fokus-Thema „Schule im digitalen Wandel“ am Dienstag, den 30. November 2021 um 18 Uhr in das Foyer der Oberschule Holzminden ein. 

Auf dem Podium mit regionalen Gästen aus Schule, Wirtschaft und Handwerk wird die immer größer werdende Bedeutung der „Future Skills“ diskutiert und anhand von Kurzimpulsen werfen erfahrene Referent:innen einen Blick über den regionalen Tellerrand. 

Eingeladen ist Silke Müller, Schulleiterin der Waldschule Hatten, einer Oberschule, die seit langem einen digitalen Schwerpunkt umsetzt und 2017 einen Landespreis „schule digital.niedersachsen“ des Niedersächsischen Kultusministeriums erhalten hat. Hans Knobel, kommissarischer Schulleiter der Integrierten Gesamtschule Lengede stellt Konzepte seiner Schule vor, die in diesem Jahr mit dem Deutschen Schulpreis in der Kategorie "Digitale Lösungen umsetzen" ausgezeichnet wurde. Stefan Muhle, Digital-Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung beleuchtet die Möglichkeiten, die sich durch die Fördermittel aus dem „DigitalPakt Schule“ schulformübergreifend ergeben 

Allen Gästen haben die Möglichkeit, mit den Akteuren ins Gespräch zu kommen und eigene Impulse in Form von Anregungen und Fragen zu geben. Seien Sie dabei und reden Sie mit! 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der dann geltenden Corona-Verordnungen statt.