Werbung
Dienstag, 19. Dezember 2017 08:52 Uhr

Kreistag sagt „Nein“ zu „Bildung integriert“ Kreistag sagt „Nein“ zu „Bildung integriert“

Landkreis Holzminden (mhn/r). Noch bis zum 31. Dezember dieses Jahres hätte der Landkreis Holzminden die Möglichkeit gehabt, sich für ein Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zu bewerben und damit Fördermittel zu erhalten. Doch der Kreistag hat sich dafür entschieden, nicht am Programm „Bildung integriert“ teilzunehmen. Einstimmig stimmte der Kreistag gegen eine mögliche Bewerbung. Trotz der Förderung durch das Bundesministerium hätte der Landkreis Holzminden 50 Prozent der Kosten selber tragen müssen. Nach ersten Kalkulationen 211.500 Euro für drei Jahre – zu viel Geld, wie sich im Verlauf des Tagesordnungspunktes herausstellte.

Mit einer möglichen, außerplanmäßigen Bereitstellung von Mitteln im Haushalt hätte man bei Zustimmung einer Bewerbung zwei Stellen geschaffen, die sich mit der zukünftigen Ausrichtung der Bildungslandschaft im Landkreis Holzminden beschäftigt hätten. Mehr dazu hier.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite