Bad Pyrmont (red). Am Donnerstag, 8. Februar, kam es in der Ortsmitte von Bad Pyrmont zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde.

Polizeibeamte auf Streife nahmen gegen Mitternacht einen lauten Knall wahr und fahndeten nach der Ursache. Auf der Oesdorfer Straße stellten sie einen verunfallten BMW fest. Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der 35 Jahre alten Fahrzeugführerin fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Trunkenheit im Verkehr. Die Bad Pyrmonterin wurde aufgrund ihrer leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, wo ihr durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen die 35-Jährige eingeleitet.