Bad Pyrmont (red). Am Sonntag, den 3. Dezember 2023, ereignete sich gegen 20:50 Uhr in der Brunnenstraße in Bad Pyrmont ein Einbruch in einen Mobilfunk-Shop. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu den Geschäftsräumen und entwendeten mehrere mobile Endgeräte. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete die Tat und alarmierte die Polizei.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten rasch zum Auffinden der mutmaßlichen Täter. Als diese die Polizeibeamten bemerkten, versuchten sie zu flüchten. Im Verlauf der Fahndung wurden die Verdächtigen, zwei Jugendliche im Alter von 15 und 14 Jahren sowie drei Kinder im Alter von 13 Jahren aus dem Bereich Hannover, in einer Gartenhütte und im Buschwerk aufgespürt und vorläufig festgenommen.

Das gestohlene Diebesgut, dessen Wert auf etwa 7.000,00 EUR geschätzt wird, konnte bei den Festgenommenen sichergestellt werden. Nach weiteren Ermittlungen wurde der 14-jährige Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim beantragte aufgrund dieses Vorfalls und drei weiterer ähnlich gelagerter Straftaten, die der Jugendliche seit Juni begangen haben soll, den Erlass eines Haftbefehls. Der Haftrichter ordnete die Untersuchungshaft an.