Boffzen (red). Am Freitag, 7. Juni, gegen 17:35 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizei Holzminden ein Radfahrer in der Mühlengrube in Boffzen auf, der während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Bei der anschließenden Überprüfung der Fahrradrahmennummer stellte sich heraus, dass das genutzte Mountainbike des 34-jährigen Mannes offenbar Ende 2023 im Bereich Paderborn gestohlen worden war.

Die Ermittlungen, ob der Radfahrer mit dem Diebstahl in Verbindung steht oder wie das Fahrrad in seinen Besitz gelangte, laufen derzeit. Das Mountainbike wurde von den Beamten sichergestellt.

Die Polizei nutzt diesen Vorfall, um auf die Wichtigkeit des Diebstahlschutzes von Fahrrädern hinzuweisen. Besonders betont wird die Bedeutung der Fahrradrahmennummer als individuelles Kennzeichen, das an den Rädern eingraviert, eingeschlagen oder anderweitig fest mit dem Rahmen verbunden ist. Im Falle eines Diebstahls ist es äußerst hilfreich, wenn der Geschädigte bei der Anzeigeerstattung detaillierte Informationen über das gestohlene Fahrrad, beispielsweise in Form eines Fahrradpasses, vorlegen kann. Viele Händler stellen diesen beim Kauf aus oder vermerken die Rahmennummer auf der Rechnung. Es wird empfohlen, beim Kauf eines Fahrrades nach dieser Dokumentation zu fragen.