Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 22.10.2020
Werbung
Montag, 10. August 2020 07:47 Uhr

Schuldiskussion: GRÜNE und LINKE fragen nach Kosten für Landratsmodell Schuldiskussion: GRÜNE und LINKE fragen nach Kosten für Landratsmodell

Landkreis Holzminden (red). „Nachdem die Kosten der Sanierung und des Erhalts der bestehenden Schulstandorte vom Landkreis berechnet und veröffentlicht wurden, fragen wir nun nach den Kosten des Landratsmodell“, erklärt der Gruppensprecher Peter Ruhwedel  (Grüne) eine Anfrage der Gruppe BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN/DIE LINKE im Kreistag Holzminden: "Zu einem brauchbaren und seriösen Vorschlag gehören für uns auch belastbare Angaben zu den Kosten!“

Der Landrat hatte beim letzten Schulgipfel als seine Präferenz den Neubau einer zentralen Integrierten Gesamtschule in Holzen bei Eschershausen unter Aufgabe der bestehenden Schulstandorte in Bodenwerder, Stadtoldendorf, Eschershausen und Delligsen vorgeschlagen und war damit auf breite Kritik gestoßen.

„Für dieses Modell  liegen uns bislang keine Kostenschätzungen vor. Auch nicht, was nach den Vorstellungen des Landrats dann mit den dann leer stehenden Schulgebäuden und Sportstätten in den vier Orten passieren soll?“, so der stellv. Gruppenvorsitzende und Landtagsabgeordnete Christian Meyer.  „Die Frage nach den jährlichen Fahrtkosten stellt sich ebenfalls.“, so  Sabine Golcyk (Die Linke).

In einer kurzen knappen schriftlichen Anfrage wollen die Grünen/Linken daher wissen, was der von Landrat Michael Schünemann vorgeschlagene Neubau einer vermutlich achtzügigen Integrierten Gesamtschule auf dem Grundstück bei Holzen kosten würde und wie die jährlichen Unterhaltungskosten geschätzt werden. Außerdem fragen die Grünen/Linken welche Rückbau- und Abrisskosten für die dann zu schließenden Schulgebäude in Bodenwerder, Delligsen, Escherhausen und Stadtoldendorf entstehen.

Auch für das zweite Landratsmodell des Neubaus einer Integrierten Gesamtschule in Stadtoldendorf und der Aufgabe der Schulen in Eschershausen und Delligsen und des Erhalts der Schule in Bodenwerder ist bislang nicht durchgerechnet worden. „Auch hier wollen wir die Kosten wissen“, so Ruhwedel. „Für uns Grüne ist klar, dass unsere Schulen attraktiver und zukunftsorientierter werden müssen. Wir wollen jedoch auch die Schulen an den Rändern erhalten und stark machen. Für all dies brauchen wir belastbare Zahlen!“

Sehr geehrter Herr Landrat,

herzlichen Dank für die Zahlen und die Aufstellung  des Sanierungsbedarfs an den einzelnen weiterführenden Schulen im Landkreis. Für die Beratung in unserer Gruppe und den anderen Fraktionen fehlen uns zu den beiden von Ihnen auf dem Schulgipfel genannten Vorschlägen jedoch noch jegliche Kostenschätzungen:

Wir stellen daher nach § 56 Abs. 2 KomVG folgende Anfrage zur aktuellen Schuldiskussion:

  1. Welche Kosten kommen auf den Landkreis Holzminden bei Modell 1 dem Neubau einer zentralen achtzügigen (?) IGS am Standort Holzen und der Schließung der Schulen in Bodenwerder, Stadtoldendorf, Delligsen und Eschershausen geschätzt zu? Bitte aufteilen nach Neubaukosten, Unterhaltung und Rückbaukosten Bodenwerder, Stadtoldendorf, Delligsen und Eschershausen?
  2. Welche Kosten kommen auf den Landkreis Holzminden bei Modell 2 dem Neu/Erweiterungsbau einer zentralen sechszügigen IGS am bestehenden Standort Stadtoldendorf und der Schließung der Schulen in Delligsen und Eschershausen geschätzt zu? Bitte aufteilen nach Neubaukosten, Unterhaltung und Rückbaukosten Delligsen und Eschershausen?
  3. Wie hoch sind die (geschätzten) jährlichen Schülerbeförderungskosten für Ihre zwei Modelle?
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang