Hellental/Dassel/Stadtoldendorf. Nach 46 Jahren in der Pflege, bis zuletzt dieses aktiv in der pflegerischen Versorgung, verabschiedet sich Manfred Kues zum Beginn des Jahres in den altersbedingten Ruhestand. Den Bezug zum Pflegeberuf hat Manfred Kues schon sehr früh in seinem Leben gefunden, da er im Alter von 16 Jahren sich für ein betriebliches Praktikum im damaligen Kreisseniorenheim Einbeck interessierte und durchführte. „Das Interesse an einem sozialen Beruf und anderen Menschen helfen zu können ist für mich maßgeblich bei meiner Berufsauswahl gewesen“, so Manfred Kues. Im Anschluss des Praktikums erfolgte die Ausbildung zum Altenpfleger in Goslar, wo auch seine Tante wohnhaft war. Am 01.05.1978 nach Ende der Ausbildung begann Manfred Kues seine pflegerische Tätigkeit im Kreisseniorenheim Einbeck. „In dieser Zeit konnte ich viel an Erfahrung sammeln und gewinnen“ gibt Manfred Kues an. Während dieser Tätigkeit lernte Manfred Kues seine heutige Ehefrau Regina Kues kennen. Im weiteren Verlauf seiner Tätigkeit änderte sich bei Manfred Kues auch die berufliche Stellung und übernahm die Position der stellvertretenden Pflegedienstleitung und im späteren Verlauf die komplette Funktion als Pflegedienstleitung im Jahr 1990. „Im Jahr 1996, mit Übernahme der nachfolgenden Gesellschaft entschied ich mich zu einer beruflichen Veränderung, ausschlaggebend dafür war meine differenzierte Wertevorstellung sowie persönlichen und pflegerischen Ansichten gegenüber der neuen Gesellschaft“, erwähnt Manfred Kues. 

Mit Einführung der Pflegeversicherung und Stärkung der ambulanten Pflege im Jahr 1996 entschied Manfred Kues sich zur Gründung eines eigenen Betriebes und zur Selbständigkeit. Die eigenen Wertevorstellungen und Philosophie umsetzen und leben, war der Anreiz zu diesem Schritt. „Die Selbständigkeit und aktive Pflege hat ihm bis zuletzt sehr viel Freude bereitet und sein Engagement und die Initiative zum Wohle der Kunden und Mitarbeiter war immer von seinem Motto: Pflege von Mensch zu Mensch geprägt“, so Mike Eikenberg und Nadine Vorwohlt als betriebliche und familiäre Nachfolger des Unternehmens. 

Zum 1. Januar 2022 wird das Unternehmen als Gesellschaft mit beschränkter Haftung von Tochter Nadine Vorwohlt und Neffen Mike Eikenberg weitergeführt und behält seinen Namen als Pflegeteam Kues GmbH. Mit der Übernahme des Unternehmens gibt es auch Änderungen im Standort der Hauptgeschäftsstelle, ein Umzug von dem Ort Hellental nach Dassel erfolgte. „Für uns ist es eine große Freude, dass das Unternehmen in familiärer Hand bleibt und weitergeführt wird. Wir sind dankbar für jede Erfahrung, die wir von ihm sammeln durften - pflegerisch und menschlich ist er ein absolutes Vorbild. Wir wünschen ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit“, erklärt Eikenberg.

Foto: Pflegedienst Kues