Fürstenberg (red). Die Herbstferien sind immer eine schöne Zeit für Familienausflüge. Das Museum Schloss Fürstenberg bietet dafür ein abwechslungsreiches Angebot mit einem fünftägigen Trickfilmworkshop und dem beliebtem Sonderprogramm für Familien und Kleingruppen. Außerdem kann die Sonderausstellung „Sense and Sensibility. Porzellan und die fünf Sinne“ noch bis zum 24. Oktober erlebt werden. 

„Und Action!“ – so heißt der Trickfilm-Workshop im Museum Schloss Fürstenberg vom 18. bis 22. Oktober (täglich von 9:30 bis 15:30 Uhr). Insgesamt 14 Teilnehmer*innen im Alter von 8 bis 14 Jahren können mit dem Material Porzellan experimentieren und anschließend einen eigenen Stop-Motion Film produzieren – inklusive eigener Story, Drehbuch, Regie, Sound und Schnitt. Am Ende gibt es eine feierliche Filmvorführung. Veranstalter dieses Workshops sind das Museum Schloss Fürstenberg, das Juzi Höxter und Boffzen sowie der Jugendraum Fürstenberg. Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Projekte der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche. Der Bundesverband Jugend und Film betreut das Programm "Movies in Motion. Mit Film bewegen". Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Verbindliche Anmeldungen können unter: https://hoexter.ferienprogramm-online.de/ oder via Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen. 

Das Porzellanmuseum bietet in den Herbstferien auch wieder das beliebte Familienprogramm mit spannendem Wissen, beeindruckenden und kuriosen Porzellanobjekten sowie der Möglichkeit, selbst kreativ zu werden. Museumspädagogin Isabel Pagalies nimmt Kleingruppen von bis zu 10 Personen mit auf einen kindgerecht geführten Museumsrundgang. Dabei gibt es viel zu entdecken: nicht nur kunstvoll geformte Kannen und aufwändig bemalte Tassen, sondern auch ein winzig kleines Kaffeegeschirr, eine Drachenvase, Hunde aus Porzellan und ein kurioses Gefäß für erfrischendes Speiseeis aus längst vergangenen Zeiten. In der Besucherwerkstatt wird vorgeführt, wie Porzellan gemacht wird – selbst ausprobieren inklusive. Anschließend kann jede*r einen echten Fürstenberg Teller selbst bemalen.
Das Familienprogramm dauert etwa 2 Stunden und wird jeweils um 10.15 Uhr und 14.15 Uhr am Mittwoch 13.10., Donnerstag 14.10., Donnerstag 28.10. sowie am Freitag 29.10. angeboten. Anmelden kann man sich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter: 05271 / 96677816 (Dienstag bis Sonntag, 10 bis 16.45 Uhr). 

Alle Kulturinteressierten und Porzellanfans sollten die Ausstellung „Sense and Sensibility. Porzellan und die fünf Sinne“ nicht verpassen. In fünf Kabinetten, die sich mit jeweils einem Sinn auseinandersetzen, können Besucher*innen noch bis zum 24. Oktober die Faszination von Porzellan ergründen. Im Kabinett „Sehen“ dreht sich in einem Lichtspiel alles um die besondere Transluzenz von Porzellan. Im Kabinett "Hören" setzt ein Wurf eines Stücks Bruchporzellan eine einmalige Symphonie aus Porzellanklängen in Gang, die speziell für die Ausstellung komponiert wurde. In drei weiteren Kabinetten kann man die Haptik verschiedener Porzellane fühlen, die Sinne mit Lebensmitteln aus Porzellan verwirren und die Geruchswelt des 18. Jahrhunderts entdecken. ###Zum Entdecken hochwertigen Porzellans und zeitgemäßer Wohnkultur lädt auch der herbstlich dekorierte Manufaktur Werksverkauf auf dem Schlossgelände ein. In der besonderen Atmosphäre ehemaliger Produktionsräume der Porzellanmanufaktur befindet sich nicht nur flächenmäßig das weltweit größte Fachgeschäft für Porzellan von Fürstenberg, sondern auch das einzige mit der kompletten Fürstenberg Kollektion. Exklusive Tischwäsche und hochwertige Accessoires runden das Angebot ab. Der Manufaktur Werksverkauf lädt auch an allen Sonntagen im Oktober zum entspannten Shoppen ein. 

Aktuelle Informationen auf www.fuerstenberg-schloss.com.