Donnerstag, 12.12.2019
Freitag, 04. Oktober 2019 17:42 Uhr

Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie für eigenen Fachkräftenachwuchs Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie für eigenen Fachkräftenachwuchs

Holzminden (red). Die Kreisvolkshochschule Holzminden bietet zusammen mit der Symrise AG als Kooperationspartner 16 Jugendlichen die Möglichkeit, sich zur Produktionsfachkraft Chemie ausbilden zu lassen. Mit dieser Verbundausbildung, die in Holzminden zum ersten Mal mit jugendlichen Schulabgängern stattfindet, sorgen die Kooperationspartner nun gezielt für Fachkräftenachwuchs.

Im Sommer haben 16 Auszubildende ihre Laufbahn bei der Kreisvolkshochschule bzw. bei Symrise begonnen – in einem ganz besonderen Ausbildungsberuf. Zwei Jahre beschäftigen sie sich intensiv mit Produktionstechnik, Anlagenwartung sowie Duft- und Geschmackstoffen innerhalb der verschiedenen Mischbetriebe. Eigentlich eine bekannte Situation, denn insgesamt haben 44 Schulabgänger in diesem Sommer bei Symrise mit dem Lernen begonnen. Darunter befinden sich auch vierzehn Chemikanten mit einem ganz ähnlichen Ausbildungsinhalt. Das Besondere an den 16 Azubis ist, dass sie – erstmalig für Symrise – den staatlich anerkannten Ausbildungsberuf „Produktionsfachkraft Chemie“ erlernen. Eine Kooperation mit der KVHS Holzminden fand bereits in den Jahren 2014 bis 2016 im Rahmen einer Umschulungsmaßnahme für Langzeitarbeitslose statt – jetzt wird zum ersten Mal die Erstausbildung verwirklicht.

„Wir brauchen zahlreiche Fachkräfte mit einer chemischen-technischen Ausbildung“, sagt Rainer Warneke, Senior Vice President Global Supply Chain Fragrances & Oral Care von Symrise. „Deshalb haben wir uns mit der Kreisvolkshochschule Holzminden entschieden, diesen strategisch wichtigen Ausbildungsberuf in Kooperation anzubieten. Damit nehmen wir unsere gesamtgesellschaftliche Aufgabe zur Ausbildung von Jugendlichen ernst. Gleichzeitig decken wir damit unseren eigenen Bedarf an Fachkräften gerade in unseren Mischbetrieben. Mit dem für uns neuen Ausbildungsberuf geben wir jungen Menschen eine Chance, die eine fundierte Ausbildung in diese Richtung erwerben wollen.“

Ausbildung mit einem Plus an Unterstützung

Die Azubis erhalten neben den Lehrinhalten auch pädagogische Begleitung, Intensivunterricht in den Fächern Mathe und Chemie sowie individuelle Betreuung. Für diese besondere Ausbildung kooperiert Symrise mit der Kreisvolkshochschule (KVHS) Holzminden und den Georg-Von-Langen Berufsbildenden Schulen Holzminden. Die KVHS Holzminden ist zuständig für das Coaching und den Intensivunterricht der Azubis sowie für die Fächer Wirtschaft und Soziales, Politik und Messtechnik. Offizieller Ausbildungsbetrieb ist der Landkreis Holzminden. Die Symrise AG übernimmt an drei Tagen pro Woche die fachpraktische Qualifizierung der Auszubildenden in den verschiedenen Mischbetrieben des Unternehmens.

„Wir brauchen gut ausgebildete Produktionskräfte für die Herstellung unserer Duft- und Geschmackstoffe. Bei uns lernen die Auszubildenden, mit moderner Computertechnik chemische Prozesse zu steuern, damit am Ende das optimale Produkt in bester Qualität für Lebensmittel oder Parfüms entsteht. Die jungen Leute erfahren, wie sie Produktionsvorgänge sicher und umweltgerecht steuern können“, erklärt Karsten Zota, Betriebsleiter Flavor Compounding Liquid. „Gerade Umweltschutztechnik ist ein wichtiger Lerninhalt in einem auf Nachhaltigkeit sowie Schutz und Förderung der Region ausgerichteten Konzern.“

Wer fleißig lernt und nach zwei Jahren den IHK-Gesellenbrief in der Hand hält, hat gute Chancen auf einen Arbeitsplatz. „Für erfolgreiche Absolventen besteht die Möglichkeit, dass die Symrise AG sie in ein Arbeitsverhältnis übernimmt“, sagt Petra Brychcy, Ausbildungsleiterin.

Foto: Symrise

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite