Holzminden (red). Am 18.9.2021 findet in Holzminden im Skatepark am Stahler Ufer ab 15 Uhr zur Wiedereröffnung des teilsanierten Skateplatzes ein Tag des Rollsports statt. Auf dem Skatepark wurden Rampen entfernt, andere Rampen wurden umgebaut oder umgestellt. Außerdem hat der Skatepark zwei neue Rampen aus Beton sowie ein Curb erhalten.

Organisiert wird diese Veranstaltung vom Verein Rollkultur Weserbergland e.V., der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Interessen von Rad- und Rollsportlern zu vertreten. An diesem Tag wird der Verein auch über seine Vereinsarbeit informieren. Im Vordergrund werden aber Workshops stehen, in denen die Teilnehmer sich grundlegende Fertigkeiten mit dem BMX, dem Scooter, dem Skate- oder dem Longboard aneignen können. Außerdem wird es eine Jam-Session für Skateboarder geben. Hierbei handelt sich um einen Wettbewerbsmodus, der dem täglichen „miteinander Skaten“ sehr nahekommt. So können die Zuschauer einmal live erleben, welche Möglichkeiten der Skatepark bieten kann. Für das leibliche Wohl wird am Grill und mit Getränken gesorgt. Bei der Veranstaltung gelten die 3 G-Regeln. Sollte es regnen, wird die Veranstaltung in das Frühjahr verschoben.

Fotos: Verein