Montag, 20.01.2020
Samstag, 20. Juli 2019 09:21 Uhr

TV 87: 2,17-Meter-Hüne soll die neue Nummer eins im Oberligator werden! TV 87: 2,17-Meter-Hüne soll die neue Nummer eins im Oberligator werden!

Stadtoldendorf (red). Mit dem Aufstieg in die Oberliga und dem gleichzeitigen Laufbahnende beider Stadtoldendorfer Torhüter, sorgte die Torwartfrage beim Tv 87 Stadtoldendorf für ordentlich Bauchschmerzen zum Saisonende. Durch den sympathischen Neuzugang in Person von Sven Mevissen konnte Niemeyer nun für Erleichterung kurz vor Vorbereitungsbeginn sorgen und eine Nummer eins im Tor generieren.

Der 2,17-Mann aus Neuss kann trotz seines jungen Alters von 22 Jahren einige nennenswerte Vereine angeben, in denen er aktiv gespielt hat. Sven Mevissen spielte zwei Jahre beim SC Magdeburg in der A-Jugend-Bundesliga sowie in deren 3. Bundesliga Herren, unter dem jetzigen Bundesligatrainer Bennet Wiegert. Der gebürtige Düsseldorfer spielte unter anderem für eine Saison beim Drittliga-Team Großburgwedel unter Jürgen Bätjer und Torwarttrainer Jörg Uwe Lütt. Mevissen kommt gebürtig von den Rhein Vikings (Neuss/Düsseldorf). Er hütete dort das Tor der zweiten Mannschaft in der Nordrhein-Liga und war die Nummer drei im Team der 2. Bundesliga.

Zuletzt spielte Sven Mevissen beim Drittligisten VT Zweibrücken-Saarpfalz und hat jetzt beim Oberliganeuling TV87 Stadtoldendorf einen Drei-Jahresvertrag unterschrieben. "Die Gespräche mit Sven und mir waren stets sehr angenehm und ich bin mir sicher, dass Sven gut in der Mannschaft aufgenommen wird. Wir konnten Sven eine Ausbildung zum Bankkaufmann in Hameln anbieten, die er ab dem 01.09.2019 antreten wird. Ein besonderes Dankeschön geht dahingehend auch an Sarah Gnioth, die an der positiven Umsetzung maßgeblich mitgewirkt hat", so von Vereinsseite.

Manager Volker Gnioth hatte in den letzten Tagen ebenfalls einiges im Hintergrund zu organisieren, sodass unter anderem  eine Wohnung kurzfristig zur Verfügung gestellt werden konnte. Das sympathische 2,17 Meter große Schwergewicht hat zudem eine große Leidenschaft zum Angeln und genießt die dazugehörige Ruhe.

"Die Herausforderung von Sven Mevissen ist sicherlich mit 2,17 Meter sein Gewicht, daran muss er natürlich arbeiten, um die notwendige Schnelligkeit abzuliefern, daran arbeitet Sven bereits täglich mit einem Personaltrainer im Pur Vita", so Niemeyer weiter.

Zu seinen Zielen in Stadtoldendorf aüßerte sich die Naturgewalt wie folgt: „Mit der Mannschaft möchte ich den Klassenerhalt schaffen, immerhin spielen wir in der stärksten Oberliga seit Jahren und das als Aufsteiger! Gerne nehmen wir aber auch in der Saison mehr mit, als wir müssen. Meine persönliche und sportliche Weiterentwicklung ist mir sehr wichtig, ich werde hart an mir arbeiten, damit ich meine Topform wie in Magedeburg zurückerhalte! Meine Stärken sehe ich darin, dass ich niemals aufgeben werde und bis zum bitteren Ende kämpfe. Meine Schwächen liegen darin, dass ich nicht verlieren kann, weder beim Handball oder an der Play Station“.

Zu seinen größten Erfolgen zählt der Gewinn um die Westdeutsche Meisterschaft sowie die Vizemeisterschaft in der 3. Bundesliga. "Sven ist in Stadtoldendorf werzlich willkommen und wir freuen uns, ihn in unserer Mannschaft zu haben!", begrüßt ihn der Verein.

Foto: TV 87

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite