Holzminden (red). Es ist eine langjährige Tradition der DLRG Holzminden, das neue Kalenderjahr am ersten Sonntag im Januar in der Weser einzuläuten. Eingepackt in dicke Neoprenanzüge ging es oberhalb der Tonenburg in das drei Grad kalte Weserwasser. Gesichert und mit warmen Getränken versorgt wurden sie währenddessen aus dem Motorrettungsboot „Noname“. 50 Minuten später konnten sich die 12 Schwimmer im Holzmindener Hallenbad wieder aufwärmen. Mit dabei waren auch zwei Kameraden der DLRG Höxter und erstmals ein Schwimmer der Tauchergemeinschaft Höxter.

Foto: DLRG Holzminden