Sonntag, 13.10.2019
Dienstag, 08. Oktober 2019 11:49 Uhr

Qualitätssicherung durch MarteMeo Practitioner und Therapeuten im Team der Lebenshilfe Qualitätssicherung durch MarteMeo Practitioner und Therapeuten im Team der Lebenshilfe

Jana Engelke (Übergreifender Fachdienst), Carina Stegemann (Leitung Frühförder- & Beratungsstelle), Vanessa Münch (Sozialpädagogische Familienhilfe), Annette Langenhan (MarteMeo Supervisor), Jessica Schneider und Katharina Häger (Fachkraft für Frühförderung)

Stadtoldendorf (red). Carina Stegemann, Leitung der Frühförder- & Beratungsstelle, ist stolz auf die gute Qualitätssicherung im Team der Lebenshilfe, insbesondere in der Frühförder- und Beratungsstelle. „Nun ist das Team der Frühförderung als MarteMeo Practitioner zertifiziert!“ Ihr war es ein großes Anliegen die Mitarbeiter der Frühförderung der Lebenshilfe in der Grundausbildung der Methode MarteMeo fortbilden zu lassen. Insbesondere möchte sie die drei MarteMeo Therapeuten (Annika Flege, Julia Kuhr und Lena Pook) in ihrem Team hervorheben. Diese können gezielt in den Familien mit den Eltern videounterstützt arbeiten. MarteMeo vermittelt durch Bilder konkrete Informationen über gelungene Entwicklungsunterstützung im Alltag.

„MarteMeo ist aktuell ein großes Thema. Uns ist insbesondere die Haltung dem Kind gegenüber sehr wichtig. Das Konzept des Practitioners beinhaltet in erster Linie -das Kind und Ich-, dies ist eine lösungsorientierte Methode die besagt, dass das Kind aus eigener Kraft heraus selbstwirksam werden kann. Wir können durch diese Methode Kinder sozial, emotional und sprachlich bedarfsgerecht begleiten und unterstützen. Wir folgen dem Kind in seiner Interaktion, benennen diese und das Kind wird gesehen, es fühlt sich angenommen, sein Selbstbewusstsein und seine sprachlichen Fähigkeiten können somit gezielt gefördert werden.“

Insbesondere Kinder mit besonderen Bedürfnissen, die es aufgrund von entwickelter Verhaltensauffälligkeiten schwer haben, ihre Ressourcen zu entfalten, können von dieser speziellen Form der Entwicklungsunterstützung profitieren. Es geht noch weit darüber hinaus: Durch videogestützte Entwicklungsanalyse können die MarteMeo Therapeuten und auch die Eltern oder ErzieherInnen sehen, was das Kind bereits entwickelt hat, was seine Stärken und Ressourcen sind. MarteMeo bietet Anleitung und Hilfe beim Hervorheben von Fähigkeiten und Stärken des Kindes und setzt an, wo noch entwickelt werden muss. „Unter anderem bieten wir unverbindlich MarteMeo als Fachberatung unter anderem in den Kitas an. Mit MarteMeo haben wir ein erfolgreiches Früherkennungsinstrument gewonnen. Anhand von Checklisten ist es dem Fachpersonal möglich eine Einschätzung der Entwicklung des Kindes geben zu können.“

Bei Fragen oder Interesse zum Thema Entwicklung und MarteMeo melden Sie sich gern bei der Leitung der Frühförder- & Beratungsstelle der Lebenshilfe unter 0 55 32 – 50 472 106.

Foto: Lebenshilfe Kreisvereinigung Holzminden e.V.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite