Dassel (r). Mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigten sich im September die Schüler*innen des 5. Jahrganges zusammen mit den POK Dirk Johanning von der Polizeiinspektion Einbeck.

Dieser war gekommen, um mit den Schüler*innen über Sicherheit im Straßenverkehr zu sprechen. Er verdeutlichte anhand von Beispielen, wie wichtig es ist, einen Fahrradhelm zu tragen, den Zebrastreifen zu nutzen und die weiße Linie an den Bushaltestellen nicht zu überschreiten. Außerdem erklärte Herr Johanning mit Hilfe von einigen Schüler*innen, die mit dem Fahrrad zur Schule kommen, wie sich Fahrradfahrer richtig zu verhalten haben, wenn sie neben Fahrzeugen fahren oder halten müssen. Zum Schluss sollten die Klassen schätzen, wie viele Personen von ihnen in den toten Winkel eines Fahrzeuges passen. Die Schüler*innen durften einzeln auf dem Fahrersitz des Polizeibullies Platz nehmen und konnten so im Seitenspiegel mit eigenen Augen sehen, dass sie nichts sehen. Alle Mitschüler*innen verschwanden im toten Winkel und waren für den Fahrer unsichtbar.

Quelle: Sabrina Wende-Schmidt; Foto: Oswald Philipp