Beverungen (red). Gut gerüstet für das Weser Open Air mit Roland Kaiser am Freitag, den 6.9.2019 und Mark Forster am Samstag, den 7. September auf den Weserwiesen zeigte sich das Team der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am Freitag vor der Stadthalle. Unter der Teamleitung von Petra Köplin und Kerstin Scheele sowie Volker Faltin erhielten alle das brandneue Open Air-T-shirt mit allen bisher auf den Weserwiesen aufgetretenen Künstlern: Angefangen von PUR (zweimal), SILBERMOND, CHRIS DE BURGH, GRÖNEMEYER über INA MÜLLER, CRO, AMY MACDONALD bis zu SCOOTER und SUPERTRAMPs ROGER HODGSON.

Kerstin Scheele: „Die zehn Open Airs waren ja nur die Übung für das bevorstehende Superereignis.“ Volker Faltin ergänzt: „Ja, es ist richtig schön, wenn man mit einem so erfahrenen Team, das mit Zuverlässigkeit und Herzblut den Besuchern ein großes Erlebnis ermöglicht, arbeiten kann.“ Neben dem Abgleich der Einsatzzeiten und den Anforderungen an den verschiedenen Einsatzorten stand auch eine Katastrophenschulung auf dem Programm. Jeder weiß jetzt genau, was zu tun ist, sollte das Gelände, z.B. bei einem schweren Gewitter, geräumt werden müssen. Für diesen Fall stehen die Stadthalle, die Grundschulturnhalle und die Pausenhalle der Grundschule als Rückzugsorte für alle zur Verfügung. Natürlich hoffen alle, dass an den Konzertabenden wieder so eine Wetterstimmung wie z.B. bei Chris de Burg oder Amy Macdonald herrscht.

Jetzt heißt es aber erst einmal die gigantische Bühne, die Tribünen und die Gastronomie aufzubauen, was auch eine große Arbeit vieler Techniker und Helfer erfordert, um dann am Konzertabend ein rundes nachhaltiges Erlebnis zu ermöglichen. Das haben alle Beteiligten sich in die Hand versprochen. Der Vorsitzende der Kulturgemeinschaft, Sebastian Ellinghaus, brachte seinen Respekt dafür so zum Ausdruck: „Ich bin jedes Mal begeistert wie die Zusammenarbeit mit Kreis, Stadt, Polizei, Feuerwehr, Sanitätern, Künstlern, Agenturen, Technischen Leitern und unseren Ehrenamtlichen und nicht zu vergessen den Bürgern in Beverungen bestens funktioniert.“ Bildunterschrift: Das fast komplette Team der Kulturgemeinschaft. 25 Weitere waren teils durch Urlaub verhindert.

Foto: Kulturgemeinschaft Beverungen und Umgebung e.V.