Holzminden (ams/fw). Circa 30 Prozent der Deutschen rauchen und das unter anderem während der Autofahrt. An sich ist das keine Strafe. Doch werden die Zigarettenstummel auf der Straße entsorgt, kann dies laut ADAC zu einem Bußgeld von bis zu 50 Euro führen. Besonders gefährlich wird es dann in der heißen Sommerzeit, wenn die Glimmstängel das trockene Gras in Brand setzen können und es im schlimmsten Fall zu Waldbränden führt – dann zieht eine einfache Ordnungswidrigkeit strafrechtliche Konsequenzen bis hin zu einer Gefängnisstrafe mit sich.

Für die nächsten Tagen sind Temperaturen über 30 Grad im Landkreis Holzminden angesagt. Vereinzelt werden für fast alle Regionen Niedersachsens die höchsten Waldbrand-Warnstufen 4 und 5 ausgerufen. Es empfiehlt sich also lieber eine Raucherpause bei längeren Autofahrten einzulegen und die Gelegenheit zu nutzen, sich die Beine zu vertreten. Aber nicht nur das Hinauswerfen von brennenden Zigaretten kann fatale Folgen mit sich bringen, auch leichtsinnige Handlungen im Umgang zum Beispiel mit dem Grill oder bei der Unkrautvernichtung werden oftmals unterschätzt.

Auch aufgrund jüngster Vorfälle von kleineren Flächenbränden im Kreis Holzminden warnt die Feuerwehr vor möglichen Folgen und weist auf richtiges Verhalten in der Natur hin:

„Die trockenen, sonnigen Tage des Sommers bringen auch Gefahren mit sich. So ist bei der Trockenheit die Gefahr eines Flächenbrandes mehr und mehr akut.

Wir bitten Sie daher: Seien Sie im Umgang mit Feuer und/oder Glut aktuell besonders umsichtig! Schon eine aus dem Auto geworfene Zigarettenkippe könnte für die Ernte eines Landwirtes das aus bedeuten. Aber auch die Feuerschale im heimischen Garten kann gefährlich werden. Flächenbrände breiten sich sehr schnell auf eine große Fläche und in dem Zuge auch auf Hecken, Garagen oder Wohnhäuser aus.

Wir haben einige Tipps zur Vermeidung von Flächenbränden für Sie zusammengestellt:

- seien Sie generell aufmerksam und umsichtig!

- Feuerstellen und Grills nicht unbeaufsichtigt lassen!

- Stellen Sie ggf. Löschwasser für sofortiges Eingreifen bereit!

- Werfen Sie keine brennenden/glühenden Gegenstände achtlos weg!

- Auch durch heiß gelaufene Motoren kann Feuer ausbrechen! Vorsicht beim Parken des PKW!

- Glasgegenstände können durch Lichtbrechung zu einem Brandausbruch führen. Vermeiden Sie daher umherliegenden Müll!

- Verzichten Sie während der Trockenheit auf das abflammen von Unkraut!

- Grills und Feuerschalen nicht auf brennbaren Untergrund stellen!

- beim Grillen o.ä. das Handy bereitlegen um schnell Hilfe rufen zu können!

Sollte es trotzdem zu einem Vegetationsbrand kommen oder Sie werden Zeuge eines Flächenbrandes holen Sie umgehend Hilfe über die Notrufnummer 112!“

https://www.facebook.com/kfvhol/

Foto: ams