Stadtoldendorf (red). Auf eine im Frühjahr erfolgte Anfrage der DLRG Ortsgruppe zur Schwimmfähigkeit der Schüler in der Grundschule Stadtoldendorf erfolgten fast 100 Anfragen für eine Schwimmausbildung. Da eine solch große Anzahl vor den Ferien von den Ausbildern nicht mehr zu bewältigen war, wurde in Absprache mit der Schulleitung entschieden, mit der Ausbildung der dritten Klassen als erstes zu beginnen. Angemeldet und gefördert wurde der Kurs über die die Initiative „Niedersachsen lernt Schwimmen“ und auch von der Samtgemeinde erfolgte eine Förderung.

In zwei Gruppen mit jeweils 15 Teilnehmern, einem Seepferdchen Kurs für die „Nichtschwimmer“ und einem Kurs mit Schülern die schon Vorkenntnisse mitbrachten, wurde fleißig und ausdauernd trainiert. Alle Kinder waren von Beginn an mit sehr großen Eifer dabei und so konnten überaus erfolgreich nach 12 Unterrichtseinheiten die Kurse abgeschlossen werden. Fünf Schüler/innen schafften das Seepferdchen Abzeichen und 23 Schüler erfüllten die weitergehenden Bedingungen für das Jugendschwimmabzeichen in Bronze. Fünf Schüler konnten darüber hinaus noch zusätzlich das JSA in Silber erwerben.

Die Ausbilder, Hanna und Hartmut Kumlehn von der DLRG OG Stadtoldendorf waren sehr zufrieden mit den erfolgreichen Kursverlauf und die Ortsgruppe wird weitere Kurse in der Freibad Saison anbieten. An der Freibad Kasse besteht dazu weiterhin die Möglichkeit sich in die Wartelisten einzutragen.

Foto: DLRG