Höxter/Beverungen (TKu). Einfach märchenhaft hat die „Flotte Weser“ ihre diesjährige Saison wieder einmal eröffnet. Zuerst am Anleger in Beverungen und dann in Höxter sind die beiden Fahrgastschiffe „Höxter“ und „Holzminden“ feierlich empfangen und bejubelt worden. Mit an Bord waren wieder viele märchenhafte Figuren, wie der Rattenfänger von Hameln, der Kiepenkerl aus Dalhausen oder das Anneken aus Brakel. In Beverungen wurden die Schiffe unter anderem durch das Schüttenhoff-Bataillon Lauenförde und die Karnevalisten des CVWB begrüßt, darunter auch die vollzählige „Alte Garde“ des Vereins. In Höxter empfing Bürgermeister Alexander Fischer die Schiffe. Er begrüßte den Geschäftsführer Frank Menze, der beim Landgang einige Worte an die Anwesenden richtete. Für die „Flotte Weser“ sei Höxter ein besonderer Ort. „Wir werden hier immer ganz toll empfangen“, sagte Menze im Beisein des Bürgermeisters. Begrüßt wurden die Schiffe weiterhin musikalisch von der Blaskapelle Ovenhausen, dem Ruderverein im Wasser und der Feuerwehr Höxter am Wasser, die mit riesigen Wasserfontänen ihr Willkommen ausgedrückt hat. Zur Landesgartenschau 2023 sollen die Schiffe erst richtig an Fahrt aufnehmen, betonte Bürgermeister Alexander Fischer. Mehr Infos zu Fahrtzeiten der Schiffe gibt es auch im Internet unter: www.Flotte-Weser.de.

Fotos: Matthias Roth