Neuhaus (r). Der Naturpark Solling-Vogler stellt sein neues Jahresprogramm „Faszination Natur – Termine 2019“ vor. Vom kleinen Hirschkäfer bis zum Auerochsen großen Heckrind können Besucher auf den darin angebotenen Waldführungen typische Bewohner des Mittelgebirges kennenlernen. Das Programm bietet zahlreiche fachkundig geführte Wanderungen vom März bis zum November an. Steht jetzt der Besuch der Frühblüher im Terminkalender, endet die Draußen–Saison im November mit einer Hochmoor-Führung im Herbstnebel. Neben seinen Naturschönheiten rückt der Naturpark weitere Themen in den Mittelpunkt: Die Kultur und Geschichte der Sollingregion mit seinen besonderen Beweidungsmethoden sowie die Ökologie und Biologie der Weserberglandschaft sollen Besucher aus nah und fern begeistern. Entstanden ist das umfangreiche Programm aus der Zusammenarbeit des Naturpark Solling-Vogler mit den Niedersächsischen Landesforsten.

Naturparkführer, Forstleute und zertifizierte Waldpädagoginnen wollen mit dem spannenden Entdeckerprogramm große und kleine Gäste für das Mittelgebirge begeistern. Auch barrierefreie Führungen und Fotoexkursionen gibt es im Jahresprogramm “Faszination Natur 2019“. Das Programmheft weist auf barrierefreie Führungen mit blauweißen Piktogrammen neben den Texten hin. Der Flyer widmet speziellen Lebensräumen und Projekten extra-Themenseiten, so zum Beispiel dem beliebten Hutewald Solling der Niedersächsischen Landesforsten oder dem häufig besuchten Hochmoor Mecklenbruch im Niedersächsischen Forstamt Neuhaus.

Auf zwei besondere Highlights weist der Naturpark schon jetzt hin: Der Tag des Auerochsen am Sonntag, 01.09.19. Gäste erwartet ein Schlemmerbuffet und andere regionale Köstlichkeiten im Landgasthaus Zur Linde, Uslar-Fürstenhagen (Reservierung erforderlich). Daneben bewirbt er das Schäfer- und Hutefest am Kloster Amelungsborn, das am Sonntag, 08.09.19, wieder ein vielseitiges Programm mit verschiedenen Aktionen bereithält.

Das kostenlose Programmheft liegt ab sofort im Solling Besucherzentrum WildparkHaus, in den Touristikbüros, Restaurants und Hotels der Region aus.

Auf der Homepage www.naturpark-solling-vogler.de zeigt in der Rubrik „draußen aktiv“ die Terminübersicht mit den einzelnen Führungen. Die Broschüre ist ebenfalls auf der Naturparkseite eingestellt.

Zudem freut sich Kurt Hapke sehr über eine jüngste Auszeichnung für den Naturpark Solling-Vogler. Der Geschäftsführer des Parks hat mit seinem Team kürzlich eine Internetabstimmung gewonnen: Der Naturpark ist zum UN-Dekade Projekt des Monats Februar 2019 gewählt worden.

„Nach einem wochenlangen Kopf-an-Kopf-Rennen haben wir nun mit 140 Stimmen Vorsprung gewonnen. Mit einer so hohen Anzahl an Unterstützern haben wir nicht gerechnet. Das empfinden wir als einen großen Vertrauensbeweis und auch als Auftrag, uns auch weiterhin tatkräftig für die Erhaltung der biologischen Vielfalt in der Region einzusetzen, in Zusammenarbeit mit Land- und Forstwirtschaft, Naturschutzbehörden und –verbänden“, betont Dr. Ansgar Hoppe vom Projektbüro Kooperativer Naturschutz und Mitarbeiter von Kurt Hapke im Zweckverband Naturpark Solling-Vogler.

Foto: Symbolbild