Samstag, 23.03.2019
Mittwoch, 13. März 2019 11:33 Uhr

Roxy Holzminden - Das neue Kinoprogramm ab dieser Woche Roxy Holzminden - Das neue Kinoprogramm ab dieser Woche

Holzminden (red). Das neue Kinoprogramm im Roxy Holzminden ab dem 14. März

Asterix uns das Geheimnis des Zaubertranks :FSK ab 0 freigegeben

Im Jahre 50 v. Chr. brechen Asterix (Stimme im Original:Christian Clavier / deutsche Fassung: Milan Peschel), Obelix (Guillaume Briat / Charly Hübner)und Miraculix auf, um einen Druiden zu finden, an den Miraculix das Geheimnis des Zaubertranks weitergeben kann, weil er selbst in den Ruhestand gehen möchte. Lange Zeit konnte er problemlos die hohen Eichen hinaufklettern, um dort die Misteln für seinen Zaubertrank zu pflücken. Eines Tages fällt er jedoch vom Baum und Miraculix sieht sich gezwungen, kürzerzutreten. Doch während sie auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger ganz Gallien durchstreifen, heckt der fiese Heretix einen finsteren Plan aus. Auch er möchte das Rezept für den Zaubertrank in die Finger bekommen und tut sich dafür mit den Römern zusammen. Nun müssen die Frauen des Dorfes ihre Heimat ganz alleine gegen die römischen Angreifer verteidigen und die Vorräte des Zaubertranks gehen langsam zu neige.

Nachfolger zum animierten "Asterix im Land der Götter" aus dem Jahr 2014.

Rocca verändert die Welt: FSK ab 0 freigegeben

Die ebenso kluge wie mutige Rocca (Luna Maxeiner) ist erst elf Jahre alt und führt ein ungewöhnliches Leben. Ihre Eltern sind im Himmel –die Mutter, weil sie bei Roccas Geburt starb undihr Vater, weil er als Astronaut zur Internationalen Raumstation aufgebrochen ist, weswegen die Elfjährige bei ihrer Großmutter in Hamburg unterkommen soll. Die scheint irgendwie kein Herz für ihre Enkelin zu haben und landet dann bald wegen einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Rocca muss nun allein klarkommen, was ihr aber herzlich wenig ausmacht. Denn sie hat nicht nur Eichhörnchen Klitschko, sondern auch ihren neuen Freund, den Obdachlosen Caspar (Fahri Yardim), dem sie bei einem schweren persönlichen Schicksal beisteht. Gerechtigkeit ist dem unbekümmerten Mädchen besonders wichtig. Daher stellt sie sich in der Schule auch den Mobbern der Klasse angstfrei entgegen. So zeigt sie ihren Mitschülern und Lehrern, dass ein Kind dazu fähig ist, die Welt zueinem besseren Ort zu machen. Und ganz nebenbei möchte sie das Herz ihrer Großmutter gewinnen...

Misfit: FSK ab 0 freigegeben

Julia (Selina Mour) könnte sich ihr Leben nicht besser vorstellen. Sie geht auf eine Highschool in den USA, hat super Noten, kann gut singen und schreibt sogar schon ihre eigenen Songs. Als ob das nicht schon genug wäre, wurde sie drei Jahre nacheinander zur Schönheitskönigin gewählt und hat auf YouTube einen erfolgreichen Blog mit mehreren tausend Followern. Doch ihre Eltern entscheiden sich, wieder in die Heimat nach Deutschland zu ziehen, und Julia wird aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen. Am ersten Tag in der neuen Schule versucht sie optimistisch zu sein, jedoch merkt Julia schnell, dass sie nicht willkommen ist. Die angesagteste Clique der Schule, die VIP Girls, machen Julia das Leben nicht gerade einfach und stempeln sie als Misfit, als Außenseiterin, ab. Trotz der widrigen Umstände lernt sie andere Misfits kennen und freundet sich mit ihnen an. Vor allem die rebellische Zelda(Lisa-Marie Koroll) und der Musiker Nick (Lion Wasczyk) werden zu Julias besten Freunden an der Schule. Gemeinsam nehmen sie an einem Musikwettbewerb teil, bei dem Julia Flugtickets in die USA gewinnen kann. Am Ende steht sie vor der Wahl: Ist sie stolz auf ihre Persönlichkeit und ihre neuen Freunde und bleibt in Deutschland oder möchte sie lieber nach Amerika, zurück in ihr altes Leben?

Filmkunsttag:25 kmh: FSK ab 6 freigegeben

Die Brüder Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) haben sich seit 30 Jahren nicht gesehen und treffen sich ausgerechnet auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Zunächst herrscht zwischen den beiden ungleichen Geschwistern noch Funkstille, Tischler Georg hat den gemeinsamen Vater bis zu dessen Tod gepflegt, Manager Christian war hingegen seit Jahren nicht mehr in der Heimat. Doch auf dem Leichenschmaus kommt dann Alkohol ins Spiel und so beschließen die beiden Ü-40er kurzerhand, die Mofa-Tour quer durch Deutschland nachzuholen, die sie eigentlich schon als Jugendliche unternehmen wollten. Vom Schwarzwald bis nach Rügen soll die Reise gehen und dabei nie schneller als 25 km/h –dafür haben die entfremdeten Brüder auf diese Art umso mehr Gelegenheit für jede Menge Abenteuer und umso mehr Zeit, sich wieder näherzukommen.

Aus der Reihe „KIRCHE & KINO in Kooperation mit dem Diakonischen Werk,Ev.luth. Kirchenkreis Holzminden –Bodenwerder

Die Dokumentation: Iuventa. Seenotrettung - Ein Akt der Menschlichkeit Dokumentarfilm über die Initiative „Jugend rettet“. Die Gruppe engagierter junger Menschen konnte dank einer Crowdfunding-Kampagne einen alten Fischkutter erstehen und damit im Mittelmeer in Seenot geratenen Geflüchteten beistehen. Von Herbst 2015 bis August 2017 retteten sie etwa 14.000 Menschen, doch dann wurde das Schiff von den italienischen Behörden beschlagnahmt und liegt seit dem in Lampedusa. Angeblich soll mit Schleppern zusammengearbeitet worden sein. Regisseur Michele Cinque begleitet in „Iuventa“ die Initiative über einJahr lang.

Am 21. März um 18:30 Uhrim Roxy Kino

Fotos: Kino Roxy

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite