Eschershausen (red). Es gab schon viele Veranstaltungen am Weltfrauentag im Mehrgenerationenhaus in den vergangenen Jahren. Größter Beliebtheit erfreute sich dabei immer ein Kinoabend, sodass auch in diesem Jahr wieder dem Wunsch nachgekommen wird.

Das Mehrgenerationenhaus Eschershausen lädt herzlich am Freitag, 08. März 2019 um 19:30 Uhr zu einem Kinoabend der besonderen Art ein. Es wird der Film „High Society“ gezeigt, der laut Bewertungen perfekt ist für einen Mädels-Abend zum Zurücklehnen, Tratschen und Spaßhaben. Nebenher sorgt das MGH-Team für Getränke und kleine Snacks. Der Eintritt ist frei. 

Zum Film: Anabel von Schlacht (Emilia Schüle) ist die wohlstandsverwahrloste Partytochter einer schwerreichen Industriellenfamilie, die geführt wird von Mitter Trixi von Schlacht (Iris Berben). Das dachten zumindest alle, doch ein handfester Skandal in Anabels Geburtsklinik enthüllt die Vertauschung diverser Babys und auch Anabels wahre Herkunft: Ihre leibliche Mutter Carmen Schlonz (Katja Riemann) lebt mit ihren beiden anderen Kindern und einem illegalen Untermieter in einer Plattenbau-WG. Als Anabel in ihrem neuen Zuhause eintrifft, gerät sie sich direkt mit dem attraktiven Polizisten Yann (Jannis Niewöhner) in die Haare. Auch ihr weiterer Weg ist gepflastert mit skurrilen Begegnungen, familiären Konflikten und Liebesverwirrungen, führt sie jedoch zur Besinnung auf die wirklich wichtigen Werte des Lebens sowie zur Suche nach ihrer wahren Identität, dem ersten richtigen Job und zur Frage, was Familie eigentlich bedeutet.

Foto: Symbolbild