Arholzen (cs). Arholzen erweist sich nicht nur als Mittelpunkt der Karnevalssaison sondern auch als Mittelpunkt der Galaxie. Das bewiesen die gelandeten Außerirdischen am gestrigen Sonntag beim 35. Karnevalsumzug in Arholzen. Nachdem man bereits aus weiter Ferne ihr Ufo sehen konnte, folgte in Lichtgeschwindigkeit das vollbesetzte kunterbunte Space-Taxi. Wer dachte er sieht plötzlich doppelt, dem kann Entwarnung gegeben werden. Dies lag weder an einer kaputten Brille noch an dem einen oder anderen Tropfen Schnaps - eine Gruppe an „Heino(s)“ fand ebenso ihren Weg zum Arholzener Mittelpunkt. Auch das „Gold des Weserberglandes“ ließ es sich nicht nehmen aus der Bierkiste heraus am Karnevalsumzug teilzuhaben.

In diesem Jahr steckte wieder in jedem Kostüm viel Liebe zum Detail. Farbenfrohe Schmetterlinge verbreiteten die ersten Frühlingsgefühle und Rotkäppchen mit den vielen Zwergen entführte in eine märchenhafte Welt.

Trotz des grauen Wetters wurde mit viel Freude, bunten Kostümen und leckerer Kamelle Karneval gefeiert und so das Dorf zum Strahlen gebracht. Viele karnevalbegeisterte Zuschauer fanden ihren Weg ins närrische Dorf und nutzten das regnerische Wetter zu ihren Gunsten. So wurde fix der Regenschirm als optimale „Kamellefangvorrichtung“ umfunktioniert. Die gute Laune und die vielen Zuschauer beweisen, dass auch ohne schönes Wetter an Karneval, die Sonne scheinen kann.

Foto: cs