Holzminden/ Hannover (red). 100 Kinos in Niedersachsen, darunter auch das Kino in Holzminden, werden ab dem 25. Februar zu Lernorten, wenn es heißt: Licht aus, Film ab für die SchulKinoWochen! Aus insgesamt 106 Filmen können Lehrerinnen und Lehrer einen passenden Film für alle Jahrgangsstufen und Schularten aussuchen, um aktuelle Lehr- und Lerninhalte durch filmische Stoffe zu vermitteln.

Eine Besonderheit der SchulKinoWochen sind die Filmgespräche nach ausgewählten Filmvorführungen. Den Kindern und Jugendlichen bieten die altersgerechten Einführungen und Nachbereitungen durch Referent*innen der SchulKinoWochen die Möglichkeit, sich bereits im Kinosaal differenziert mit dem Filmstoff auseinander zu setzen. Darüber hinaus werden vielerorts Filmgespräche von Filmschaffenden oder Fachexperten begleitet, die einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen des Films ermöglichen.

Einen Überblick über alle Standorte, Termine und Filme, zu denen Filmgespräche geplant sind, finden Sie auf https://www.schulkinowochen-nds.de/special/index.php. In Holzminden haben Schüler*innen am 08.03.2019 um 09:00 Uhr die einmalige Gelegenheit, den Film „Max et Lenny“ im französischen Original mit Untertiteln, pädagogischer Einführung und anschließendem Filmgespräch zu erleben. Bisher haben sich in Holzminden in diesem Jahr etwa 600 Schüler*innen und Lehrkräfte angemeldet. Bis 22.02.2019 können sich Schulklassen noch für die Vorstellungen im Kino Roxy anmelden. Der ermäßigte Eintrittspreis für die Kinovorführungen beträgt 3,50 Euro, Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt.