Eschershausen (fba). Am letzten Samstag trafen sich mehr als 40 Kohlwanderer des MTSV Jahn zur 83. traditionellen Wanderung am MGH, um bei herrlichstem Winterwetter die 6 Kilometer lange Strecke in Angriff zu nehmen. Matthias Vespermann begrüßte hocherfreut die Teilnehmer und gab einige Informationen zur Marschstrecke, die sich dann in Richtung Wickensen zum Jugendwaldlager unterhalb der Homburg in Bewegung setzten. Auf halber Strecke wurde eine kurze Rast eingelegt, bevor es dann am Jugendwaldlager Glühwein und Kinderpunsch für die Marschierer gab, die erstmals auch von mehreren Kindern begleitet wurden. Nach der Pause setzte sich die Gruppe in Richtung Stadtoldendorf zu Mittendorfs Park weiterging und traf dort auf die Nichtmarschierer, die schon warteten.

Im Restaurant angekommen suchten sich die Mitgieder ihre Plätze, bevor dann alle vom Stellvertreter Matthias Vespermann begrüßt wurden. Anschließend ergriff der Vorsitzende Friedhelm Bandke das Mikrofon und zeigte sich hoch erfreut über mehr als 60 Teilnehmer an dieser Veranstaltung des Vereins, die in diesem Jahr von wesentlich mehr Mitgliedern angenommen wurde als in den letzten Jahren. Worte des Dankes an Familie Vespermann und Gabi Gutacker für die Vorbereitung und Durchführung folgten bevor Bandke auf die anstehenden Wechsel des Vorstandes einging. Eindringlich warb Bandke, dass sich Mitglieder zur Verfügung stellen mögen, um den Traditionsverein MTSV Jahn weiter in die Zukunft zu führen.

Anschließend wurde das Grünkohlbüfet eröffnet, dass sehr schmackhaft und reichhaltig zubereitet worden war. Nichtkohlbegeisterte hatten als Alternativgericht zur Auswahl, das auch sehr gut angenommen wurde. Die Köchin, Frau Strauch hatte ein sehr schmackhaftes Essen zubereitet, sodass auch reichlich zugelangt wurde. Die ganze Veranstaltung und dieses Mal erstmals mit mehreren Kindern wurde sehr gut angenommen und im Verlauf des Abends wurden viele angeregte Gespräche geführt. Gegen 24.00 Uhr endete eine rundumgelungene Braunkohlwanderung.

Foto: Matthias Vespermann