Holzminden (sl). Erneut fand die Aktion „Futter statt Böller“ im Tierheim Holzminden statt. Das Team des Vereins Tierschutz Holzminden-Höxter nahm am Freitag, von 14 bis 17 Uhr, Futter- und Geldspenden entgegen. Wie der erste Vorsitzende, Jens-Uwe Müller, gegenüber Holzminden-News mitteilte, sei die Aktion dem Wetter entsprechend gut angenommen worden. Es seien weniger Besucher als im letzten Jahr dagewesen, aber dennoch sei die Spendenbereitschaft groß. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich die Spender aufwärmen und mit dem Team ins Gespräch kommen.

Während der Aktion haben zusätzliche viele abwesende Spender über den Paypal-Button auf der Internetseite des Tierheims gespendet. „Eine genaue Summe kann ich noch nicht sagen, da die Spendenhäuschen erst in der Bank geöffnet werden“, berichtete Müller. Im nächsten Jahr solle die Aktion wieder stattfinden. „Wir wollen die Menschen davon überzeugen, dass die Knallerei die Tierwelt stresst und darüber hinaus auch noch schlecht für die Umwelt ist.“, erklärte der erste Vorsitzende des Tierheims.

Fotos: Tierschutz Holzminden-Höxter e.V.