Buchhagen (r). Die KulturMühle Buchhagen glänzt zum Abschluss des Veranstaltungsjahres am 15. und 16.12. noch mit dem inzwischen schon traditionellen „WeihnachtsZauber“ - dem besonderen Weihnachtsmarkt mit handgemachten Geschenkideen. Danach verabschiedet sich das größtenteil ehrenamtliche Team in die verdiente Winterpause bis Ende Januar. Am Sonntag 3. Februar starten Café und Kulturzentrum dann ins neue Jahr - mit einer KinderZeit in Form eines Familien-Spielenachmittags und zeitgleichem Cafébetrieb.

Der neue Flyer für das Kulturprogramm 2019 wird erst zum Jahresende in den Druck gehen aber Neugierige können sich auf eine Vorschau in Papierform freuen, die während der beiden Weihnachtsmarkt-Tage in der Mühle verteilt werden wird.

Unter den Highlights des nächsten Jahres sind Konzerte mit überregionalen Acts wie der Hamburger Band Gløde am 16. Februar oder der Noam Bar Band - ansässig in Hannover und mit israelischer Frontfrau - am 10. März. aus Anlass des Internationalen Frauentages. Aber auch regionale Bands wie z.B. Rusted Roof im Doppelkonzert mit Crossbar aus Hameln (am 30. März) werden die Mühle rocken. 

Und auch für Kinder wird das Jahr 2019 einiges bereithalten. So gibt es schon am 25. Februar ein Kinderkonzert für die Kitas und Kindergärten in und um Bodenwerder mit dem Liedermacher Toni Geiling. Als offenes Angebot für alle Kinder und Familien wird es im Rahmen der KinderZeit am 26. Mai ebenfalls ein Theaterstück nach dem bekannten Kinderbuch „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ mit Achim Sonntag geben. Am 16. Juni geht die KinderZeit ins Grüne wenn es heißt „Der Natur auf der Spur“. 

Beliebte regelmäßige Formate wie die Offene Bühne - meist am dritten Samstag eines jeden Monats - sind natürlich weiterhin im Programm. Und das ehrenamtliche Team des Mühlen-Cafés freut sich ab Februar wieder jeden Sonntag von 14-18 Uhr auf Gäste.

Diese und weitere Veranstaltungen werden bis spätestens Ende des Jahres auch auf der Website des Vereins Kaleidoskop und der KulturMühle zu finden sein, außerdem kann man sich auch durch ein „Like“ auf Facebook oder eine kurze Mail um den Newsletter anzufordern (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) über das Programm in Buchhagen informieren lassen.

Foto: KulturMühle Buchhagen