Heyen (red). Hoch über der Weser mitten im Wald finden sich kleine Mauern und Wälle – Reste einer Ringwallanlage und einer Kapelle. Sagen ranken sich um diese Plätze, vom Klausner, dem Ritter mit dem goldenen Schwert und der weißen Jungfrau. Wo früher im Steinbruch Menschen Schwerstarbeit leisteten, ist heute ein ganz besonderer Ort: Farne wachsen zwischen Sandsteinen. Felsenbrüter haben ihre Nistplätze in den Steilwänden. Und als erste Frühjahrsblüher zeigen sich die Märzenbecher.

Drei Stunden dauert die gemütliche Tour, für die aber festes Schuhwerk erforderlich ist. Start ist am 21. oktober 2018 um 11:00 Uhr beim APM-Zentrum, Willy-Penzel-Platz 2 in Heyen. Kostenbeitrag für Erwachsene ist 5,00 €, Kinder frei. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.gaesrtefuehrungen-weserbergland.de oder tel. unter 0172 8146730.

Foto: Gästeführungen Weserbergland