Holzminden. Jeden Tag zur Arbeit gehen- jahrelang arbeiten, ob im Großunternehmen, als Krankenschwester, Angestellte oder Auszubildender: und dann plötzlich: berufsunfähig. Die Liste von Krankheiten ist lang. Problematisch: Nur die wenigsten Arbeitnehmer sind ausreichend bei Krankheit versichert. Und bei Berufsunfähigkeit zahlt die Rentenversicherung wenig, im Schnitt circa 35 Prozent des Bruttoeinkommens. Die meisten Personen würden in solchen Fällen ruiniert sein. Doch was hilft?

Private Berufsunfähigkeitsversicherung

Verändert sich das Leben aufgrund einer Erkrankung mit einhergehender Berufsunfähigkeit, sind finanzielle Sorgen, das letzte was man braucht. Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung der DEVK können Sie sich vor finanziellen Risiken schützen.

Nicht nur ältere Arbeitnehmer sollten sich Gedanken machen, falls etwas passiert. Bereits bei Eintritt in die Erwerbstätigkeit sollten sich junge Menschen Gedanken um die richtige Absicherung machen.

Damian Schaulies, DEVK-Berater aus Holzminden klärt auf: „Ausbildung, erster Job und Zukunftspläne, da macht sich keiner Gedanken über Krankheit oder Berufsunfähigkeit. Doch Krankheitsphasen können in jedem Alter auftreten und da ist individuelle Vorsorge besonders wichtig.“ Mit der Jobstarter- Berufsunfähigkeitsversicherung bietet die DEVK bereits Auszubildenden und Berufseinsteigern einen umfassenden Versicherungsschutz zu günstigen Konditionen.

Umfassender Schutz von Beginn an

Berufseinsteiger sind in der Regel zwischen 15 und 30 Jahre alt. Diese Altersgruppe erhält bei der DEVK den vollen Berufsunfähigkeitsschutz bei günstigen Startbeiträgen. Je jünger Arbeitnehmer beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung sind, desto günstiger ist der Einstiegsbeitrag. Fünf Jahre lang zahlen Berufseinsteiger dann den günstigen Einstiegsbeitrag. Im Anschluss erhöht sich der Beitrag fünf Jahre lang in kleinen Schritten und bleibt schließlich konstant auf einem Niveau. Verändert sich etwas in der Lebenslage der Versicherten können sie nach zehn Jahren ein Update bei der DEVK durchführen. Ob die Geburt eines Kindes, Heirat oder andere Ereignisse: Ihr Schutz kann jederzeit ohne weitere Gesundheitsprüfung angepasst werden.

Nicht nur im Inland greift die Versicherung: Durch die Möglichkeit der Freizügigkeit im Raum der Europäischen Union erhalten Arbeitnehmer die Möglichkeit, Länderübergreifend Tätigkeiten auszuüben. Passiert etwas im Ausland ist das für die DEVK kein Problem: Sie erhalten weltweit Schutz- jederzeit und überall. Ob im Urlaub, wenn sie beruflich oder privat ins Ausland ziehen.

Auch für Studierende gibt es einen besonders kostengünstigen Vorsorgeeinstieg: die Erwerbsunfähigkeitsversicherung für Schüler und Studenten. Diese kann unter bestimmten Voraussetzungen bei Eintritt ins Berufsleben in eine Berufsunfähigkeitsversicherung umgewandelt werden.

Zur Berufsunfähigkeitsversicherung beraten Sie Damian Schaulies und Jennifer Krüger in der DEVK-Generalagentur in Holzminden, Fürstenberger Str. 22. Öffnungszeiten und weitere Informationen sind unter www.damian-schaulies.devk.de zu finden.

Foto: as