Werbung
Dienstag, 12. Juni 2018 11:59 Uhr

Stadt- und Bürgerkönigschießen 2018: Neuerungen soll Schießen attraktiver gestalten Stadt- und Bürgerkönigschießen 2018: Neuerungen soll Schießen attraktiver gestalten

Eschershausen (red). Die Stadt Eschershausen, die Schützenvereine der Stadt und der Johanni e.V. wollen das Stadt- und Bürgerkönigschießen attraktiver gestalten. Im letzten Quartal 2017 haben sich Vertreter des Johanni e.V., der Eschershäuser Schützenvereine und dem Stadtdirektor Wolfgang Anders mehrfach getroffen und erörtert, wie das Stadt- und Bürgerkönigschießen ab 2018 interessanter gestaltet werden könnte. Ferner sollten mehr Personen erreicht werden, um so die Anzahl der Teilnehmenden am Wettbewerb zu erhöhen und die Attraktivität zu steigern.

Der aus den Reihen der Vereine eingebrachte Vorschlag fand im Teilnehmerkreis einhellige Zustimmung. Der erarbeitete Vorschlag beinhaltet gravierende Veränderungen. So soll das Königschießen 2018 zunächst erst einmal als Test mittels Lichtpunktgewehr ausgetragen werden. Das heißt, dass das Königs- und das Bürgerkönigsschießen auf dem Zelt ausgetragen werden kann und so sicherlich viel mehr Aufmerksamkeit erzielen wird, als bisher. Die Arbeitsgruppe hatte sich im Rahmen der Gespräche eine bestehende Anlage in Heinrichshagen angesehen und ist zum Schluss gekommen, dass das Schießen mittels Lichtpunktgewehr eine echte Alternative sein könnte.

Mit dem etwa 2,5 kg wiegenden Gewehr wird nach dem Abdrücken ein Lichtstrahl ausgesendet. Dieser Lichtstrahl ist gänzlich ungefährlich und Verletzungen sind daher ausgeschlossen. Für den Schützen ist dieser, nach dem Schuss, als farbiger Punkt am Monitor ersichtlich. Die Kunst liegt nun darin, diesen über die Visierung zielgenau in die Zehn zu bringen. Das Lichtpunktgewehr (LPG) ermöglicht ein gänzlich gefahrloses Schießen ohne Munition und das Ergebnis wird zudem elektronisch angezeigt. Hierbei kann der Schütze auch die Gewehrbewegungen am Monitor nachverfolgen. Fehler im Zielverhalten können somit erkannt und umgehend behoben werden. 

Das LPG wurde übrigens auch für die Altersgruppe unter 12 Jahre entwickelt. Es erfreut sich aber auch zunehmender Beliebtheit bei Erwachsenen sowie „gestandenen Schützen". Der Schützenverein Heinrichsagen e.V. unterstützt einschließlich Personal während des Johanni 2018 die Bemühungen der Eschershäuser Vereine. So soll am Freitag- und am Samstagnachmittag die Teilnahme am Schießwettbewerb und zwar getrennt nach Teilnehmern, die Mitglied in einem Schützenverein sind (Stadtkönig), Nichtmitglieder von Schützenvereinen (Bürgerkönig) und Jugendliche durchgeführt werden.

Die Proklamation findet dann am Sonntag nach dem Umzug statt. Als kleiner Wermutstropfen ist hierbei zu sehen, dass die neuen Könige erst nach dem Umzug am Sonntag proklamiert werden können. Allerdings steigt dann sicherlich die Spannung und die Proklamation findet vor einem großen Publikum statt; auch können beim Umzug dann noch die Vorjahreskönige mitgehen. Neu sind auch die Preise im Jahr 2018.

Die Stadt Eschershausen schüttet ab 2018 folgende Preisgaben aus: Der (die) Stadtkönig/in erhält eine Scheibe, Urkunde und einen Gutschein über100 €. Der (die) Bürgerkönig/in erhält einen Pokal, Urkunde und einen Gutschein über 100€. Der (die) Bürgerjugendkönig/in erhält einen Gutschein über 40 €, einen Pokal, und eine Urkunde. Der (die) Bürgerringkönig/im I und II erhalten einen Gutschein über 30 €, einen Pokal und eine Urkunde.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite