Mittwoch, 05.08.2020
Werbung
Freitag, 18. Mai 2018 07:15 Uhr

Die äußersten (Bau-)Plätze der Carl-Seebaß-Straße sind bereits reserviert Die äußersten (Bau-)Plätze der Carl-Seebaß-Straße sind bereits reserviert

Stadtoldendorf (red). Bald darf neu gebaut werden in Stadtoldendorf: Das Baugebiet Rumbruch wird um den Teil „Rumbruch Süd“ erweitert. Hier entstehen insgesamt 20 neue Grundstücke mit Größen von bis zu 1.000 Quadratmetern. Bislang ist davon allerdings schon mehr als die Hälfte reserviert. Sie alle gehören künftig zur neuen Martha-Warnecke-Straße oder zur Carl-Seebaß-Straße, der Rat der Stadt hatte diese Namen bereits vor geraumer Zeit festgelegt.

Nun sollen sie erstmalig bebaut werden dürfen, wenn die Vorarbeiten sowie rechtlichen Rahmenbedingungen rund um den Bebauungsplan abgeschlossen sind. Der städtebauliche Gestaltungsplan des Planungsbüros Müller-Rauschgold aus Holzminden sieht eine idyllische Wohnsiedlung für den Bereich Rumbruch Süd vor.

Foto: red

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite