Wangelnstetdt (jp). Wangelnstedt und Linnenkamp (jp). Bei sonnigem Wetter fand vergangenen Samstag von 10 bis 16 Uhr in Wangelnstedt und Linnenkamp der erste Dorfflohmarkt statt. Bei diesem Ereignis durfte jeder in den beiden Dörfern verkaufen was er wollte.

Verkauft wurden Antiquitäten, Kinderspielzeug, Kleidung, Handwerksprodukte und vieles mehr. Über 30 Verkaufsstände waren aus beiden Dörfern vertreten, dabei verkauften nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die Kinder. Unter den Handwerksprodukten wurden unter anderem Honig aus eigener Imkerei, Holzprodukte von der Holzbildhauerin Stefanie Fuentes Schreiber und Kunstwerke von dem Atelier Steggerda angeboten.

Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt. Bratwurst und Steaks von Ilsemann aus Lenne wurden auf dem Platz neben der Schule in Wangelnstedt bereitgestellt. Außerdem wurde selbstgebackener Kuchen von engagierten Dorfbewohnern und Kaffee angeboten. Dieser Verkauf fand neben dem Schulgebäude statt.

Der Flohmarkt wurde gut angenommen und daher gut besucht. Alle Beteiligten des Flohmarktes, die Verkäufer und die Organisatoren Ruth Stemmer und Karsten Klingenberg sind rundum zufrieden mit dem ersten Dorfflohmarkt.

Fotos: Patzer