Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 23.11.2020
Werbung
Freitag, 15. September 2017 15:01 Uhr

Vortrag am „frauenORT Paula Tobias“ widmet sich der Gründung einer regionalen Mütterberatung vor 100 Jahren Vortrag am „frauenORT Paula Tobias“ widmet sich der Gründung einer regionalen Mütterberatung vor 100 Jah

Bevern (red). Im Mai wurde der 34. „frauenORTE Niedersachsen“-Standort eröffnet, der in Bevern das Leben der deutsch-jüdischen Ärztin Dr. Paula Tobias (1886-1970) zum Thema macht. Am Mittwoch, den 27. September findet um 20 Uhr im Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern der erste Vertrag im Rahmen dieser Initiative statt: Medizinaldirektor Dr. Klaus A.E. Weber spricht über Paula Tobias‘ Verdienst als „Begründerin der regionalen Mütterberatung im frühen 20. Jahrhundert“.

Als erste Landärztin im Braunschweiger Land hatte Paula Tobias in Delligsen 1918 eine Beratungsstelle für Mütter eingerichtet und in Bevern fortgeführt, bis sie 1935 mit ihrer Familie aus dem nationalsozialistischen Deutschland emigrieren musste. Dr. Klaus A.E. Weber stellt dar, welche sozial- und medizingeschichtliche Bedeutung diesem Beratungsangebot zukam, nachdem gerade zu Beginn der Weimarer Republik die Säuglingssterblichkeit in Deutschland auf einen bis dahin nicht gekannten Höchststand angestiegen war. Dabei liefen die Lebensbedingungen zwischen Stadt- und Landbevölkerung stark auseinander. Gerade diese Aspekte veranschaulichen, welche medizingeschichtliche Bedeutung die Gründung einer regionalen Mütterberatungsstelle in Delligsen durch Dr. Paula Tobias hatte.

Dr. Klaus A.E. Weber führt die übergeordnete medizin- und gesundheitsgeschichtliche Entwicklung und das persönliche Engagement der frauenORTe-Protagonistin zusammen. Um Anmeldung wird bis 22.09.2017 unter Tel: 05531 994010 gebeten. Weitere Informationen zum „frauenORTE Niedersachsen“-Standort zu Ehren von Paula Tobias sowie den Veranstaltungen im Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern sind im Internet unter www.schloss-bevern.de zu finden.

Foto: r

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang