Montag, 20.01.2020
Mittwoch, 08. Januar 2020 12:25 Uhr

Göttingen: Herzzerreißende Geschichte ist demnächst genau fünf Jahre her Göttingen: Herzzerreißende Geschichte ist demnächst genau fünf Jahre her

Göttingen (red). Diese herzzerreißende Geschichte ist demnächst genau fünf Jahre her. Am 11. Januar 2015 fand ein Autofahrer an der Kreisstraße 446 bei Seeburg einen Karton mit sechs ausgesetzten Hundewelpen. Gegenüber den Polizisten schilderte der damals 28 Jahre alte Pkw-Fahrer aus Mainz, dass er auf der Durchreise sei und auf dem Parkplatz eine Raucherpause machen wollte. Hierbei sei ihm der merkwürdige Karton aufgefallen und er habe ihn schließlich geöffnet. Im Innern erblickte er die flauschigen kleinen Wesen. Ihrem Schicksal hilflos ausliefern konnte und wollte der 28-Jährige sie natürlich nicht.

Der Mann aus Mainz brachte den Schuhkarton mit dem empfindlichen Inhalt zur Polizei nach Göttingen. Über eine Zwischenstation landete der Hundenachwuchs schließlich im Tierheim von Duderstadt. Für eines der Tiere fand sich damals schnell ein neues Zuhause.

Eine Göttinger Polizistin verliebte sich sofort in den einen Welpen und nahm ihn zu sich. "Schröder", der Wuschelige mit der weißen Nase, hat sich inzwischen zu einem echten Prachtkerl entwickelt. Auch für seine Geschwister lief es gut. Die schwarz-weiß gefleckte "Kimmy" fand bei einem Kollegen ein neues Zuhause und "Odo", der Hübsche mit dem glatten Fell, wurde von der Schwester der Beamtin aufgenommen.

Zu "Kira" hat die Ermittlerin seit kurzem auch wieder Kontakt. Die Hündin ist in Ebergötzen gelandet. Alle Hundebesitzer verfolgen jetzt einen ungewöhnlichen Plan. Zum bevorstehenden 5. Geburtstag ihrer Lieblinge soll es eine "Familienzusammenführung am Fressnapf" geben. Klingt schön, aber leider gibt es ein Problem.

So gibt es keinen Kontakt zu "Snow", der Kleinen mit dem hellen Fell. Sie ist damals vermutlich in Richtung Adelebsen gezogen und auch von Nr. 6, dem Rüden "Nelson", fehlt jede Spur. Er hat sein Revier wahrscheinlich irgendwo in Göttingen. Damit das Projekt "Hundegeburtstag" umgesetzt werden kann, werden die Herrchen bzw. Frauchen von "Snow" und "Nelson" jetzt gesucht und gebeten, sich bei der Pressestelle der Polizeiinspektion Göttingen zu melden.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 0551/491-2017

Foto: Polizei Göttingen

 

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite